° „Arnsberg putz(t) munter“ - Bewohner der Pestalozzischule packen´s an

Anzeige
Prall gefüllte blaue Säcke schleppen die Bewohner der "Pestalozzischule" mit zur Notunterkunft, um diese in den Containern auf dem Schulhof zu entsorgen. Foto: Thora Meißner

Seit vielen Jahren engagieren sich Bürger/innen, Vereine, Schulen und weitere Gruppen in freiwilligen Aktionen, um illegal abgelagerte Abfälle aus der jeweils umliegenden Landschaft zu beseitigen. Vor 14 Jahren nahm die Stadt dies zum Anlass und rief auf breiter Ebene eine bürgerschaftliche Aktion unter dem Motto „Arnsberg putz(t) munter“ ins Leben, mit der sie auch an der „Let’s Clean Up Europe“, einer EU-weiten Initiative, teilnimmt.

Die Umwelt auf Vordermann bringen? Das ließen sich die Bewohner der Notunterkunft "Pestalozzischule" nicht zwei Mal sagen! Astrit Zizaku, der seit September letzten Jahres Teil der Flüchtlingshilfe in Hüsten ist, kam auf die Idee und wandte sich kurzerhand an David Mayer, der wiederum für die Anmeldung bei der städtischen Aktion für Groß und Klein sorgte.

Am Samstag war es dann endlich soweit: Ausgestattet mit Greifzange, Handschuhen und blauen Säcken wanderten die Bewohner der Notunterkunft von der Pestalozzischule aus in Richtung RuhrtalRadweg, um Zigarettenstummel, Süßkramverpackungen und vieles mehr einzusammeln. Und die Säcke füllten sich schnell - denn allein unter der Brücke in der Nähe des Rathausplatzes hatten sie mit vereinter Manpower viel zu tun.

Doch warum packen Menschen, deren Aufenthalt in der Notunterkunft ja bekanntlich begrenzt ist, mit an? "Ich finde die Aktion gut. So können wir uns bei den Menschen in Arnsberg für ihre Hilfe bedanken", sagt einer der Bewohner. Ein anderer wiederum findet es sogar schade, dass "Arnsberg putz(t) munter" nur einmal im Jahr stattfindet - er würde dies jede Woche machen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
70
Monika Holtappels aus Arnsberg-Neheim | 16.03.2016 | 16:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.