Bürgermeister Hans-Josef Vogel: Grußwort zum neuen Jahr

Bürgermeister Hans-Josef Vogel
Hüsten: Hüsten | Arnsberg. Zum Jahreswechsel 2012/13 gab es wieder ein Grußwort des Arnsberger Bürgermeisters Hans-Josef Vogel. Im Wortlaut will der Lokalkompass dieses hier noch nachliefern.

„Liebe Arnsbergerinnen und Arnsberger, liebe Gäste und Freunde,
2012 war ein gutes Jahr für unsere Stadt. Viele Unternehmen sind kreativ gewachsen, zahlreiche Betriebe für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet worden. Unsere Stadt und Region hat sich zum deutschen Zentrum für Lichttechnik entwickelt. Viele haben daran mitgewirkt. Anlass für das Land, dies in 2013 an der Autobahn mit einem braun-weißen Hinweisschild anzuerkennen.
Anerkennung hat die Renaturierung der Ruhr gefunden, die zu einer natürlichen Parklandschaft quer durch die Stadt geworden ist. Deutsche Umwelthilfe und Stiftung „Lebendige Stadt“ haben uns neben fünf anderen Städten mit dem Titel „Lebenswerte Stadt“ ausgezeichnet.
Zu einer lebens- und liebenswerten Stadt gehören Offenheit und Zusammenhalt: zwischen Jung und Alt, zwischen wirtschaftlich Stärkeren und Schwächeren, zwischen Bürgerinnen und Bürgern egal welcher Herkunft. So leben Menschen aus über 110 Nationen in unserer Stadt.
Kirchliche Gemeinden, Vereine, Initiativen, Projekte und kleine Lebenskreise leisten viel für den Zusammenhalt. Da erfüllen zum Beispiel engagierte Frauen Jahr für Jahr unter dem Motto „Wishtree“ (Wunschbaum) Weihnachtswünsche von Kindern, die es schwer haben. Da ist die vorbildliche „Arnsberger Tafel“. Da ist das Projekt „Auszeit“, das das Leben mit Demenz ein Stück erleichtert.
Da sind die Senior-Trainerinnen und -Trainer, die Initiativen für junge Leute organisieren und für vieles mehr. Da ist aber auch „JuleA“ (Jung lehrt Alt) - in unserer Stadt begonnen und zum „Export-Schlager“ geworden.
Da sind die „Stromspar-Checker“ der Caritas, die einkommensschwachen Familien und Personen helfen, teure Energie zu sparen. Ein Thema für uns alle, bei steigenden Energiekosten und Klimawandel nicht länger Energie sinnlos zu verschwenden.
Da ist die türkisch-islamische Gemeinde, die 2012 bereits 35 Jahre alt wurde und für das Miteinander in unserer Stadt steht. Da ist der internationale Arbeitskreis.
Kindergärten und Schulen, Selbst- und Mithilfegruppen, Feuerwehr und Rettungsdienste und viele und vieles mehr tragen zum Zusammenhalt in unserer Stadt bei
Für 2013 wünschen wir uns alle die Fortsetzung dieser Leistungen in unserer Bürgerschaft und ihren Vereinen und Gemeinschaften sowie in Wirtschaft und Verwaltung.
Die Welt verändert sich schneller als wir denken. Das Jahr 2013 und die kommenden Jahre halten viele und neue Herausforderungen bereit. Diesen Herausforderungen können wir gut vorbereitet und mit Zuversicht entgegensehen.
Ich wünsche Ihnen, Ihren Familien und Freunden auch im Namen von Rat und Verwaltung unserer Stadt ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013, in dem wir gemeinsam 775 Jahre Stadtrechte Arnsbergs feiern können.
Alles Gute und Gottes Segen für uns alle und unsere Stadt.“

Hans-Josef Vogel,
Bürgermeister
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.