8. Ausbildungsmarkt in Ense

Anzeige
Das Foto zeigt (v.l.) Ralf Hettwer (1. Vorsitzender Initiativkreis Ense e.V.), Annika Junghölter (Firma F.W. Brökelmann), Steffen Berger (Schulsozialarbeiter an der Conrad-von-Ense-Schule), Daniel Keil (Koordinator Studien- und Berufswahlorientierung, Conrad-von-Ense-Schule). (Foto: Initiativkreis Ense)
Ense. Der Initiativkreis Ense e.V. und die Conrad-von-Ense-Schule in Ense-Bremen laden am kommenden Samstag, 14. April, von 10 bis 14 Uhr zum achten Ausbildungsmarkt in Ense (AmiE) ein.
Gerne möchten die Firmen aus den unterschiedlichen Branchen Jugendliche für eine Ausbildung in Heimatnähe begeistern. Viele junge Menschen wissen noch nicht, welcher Beruf ihren Neigungen und Interessen am besten entspricht. Daher bietet die „AmiE“ eine hervorragende Plattform, um hier erste Kontakte zu knüpfen und sich zu informieren.
In vielen Berufsfeldern werden die Profis aus der Praxis den Schülern beratend und informativ zur Seite stehen.


Gespräche auf Augenhöhe

Dem ersten Vorsitzenden des Initiativkreis Ense e.V., Ralf Hettwer, ist es dabei besonders wichtig, zu betonen, dass viele Ausbildungsbetriebe ihre Auszubildenden an diesem Samstag als Ansprechpartner mitbringen. So können die Gespräche „auf Augenhöhe“ geführt werden. In diesem Jahr übernimmt die Firma F.W. Brökelmann aus dem Höinger Industriegebiet die Schirmherrschaft. Die Firma F.W. Brökelmann selbst ist seit Jahren bei der „AmiE“ dabei und konnte über die Ausbildungsmesse in der Vergangenheit schon viele Auszubildende und Praktikanten gewinnen.
Die Bedeutung des Ausbildungsmarktes wird auch vom Koordinator für Studien-und Berufswahlorientierung der Conrad-von-Ense-Schule, Daniel Keil, unterstrichen. Auch er lädt alle interessierten Schüler und Schülerinnen ein, in der Conrad-von-Ense-Schule am Samstag Berufe und Betriebe kennen zu lernen und in Erfahrung zu bringen, wie der Arbeitsalltag aussehen könnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.