Arnsbergs Adventskalender App - Geschüttelt, nicht gerührt!

Anzeige
Unterstützer und Sponsoren aus der heimischen und regionalen Wirtschaft unterstützen die Adventskalender App. Fotos: Albrecht
  Hüsten: Hüsten |

Arnsberg. Ein Spaß für die Besitzer von modernen Smartphones? Eine Werbung für die Dachmarke Arnsberg? Werbung für die beteiligten Sponsoren? Die neue Adventskalender-App, die erste in der Region, will von allem etwas bieten. Zusammen mit der Wirtschaftsförderung wurde das Projekt vorgestellt.

Was habe es nicht schon für verschiedene Versionen von Adventskalendern in der Geschichte gegeben, rief Bürgermeister Hans-Josef Vogel bei der Vorstellung der neuen „Arnsberger Adventskalender App“ in Erinnerung. Ob Kreidestriche an der Haustür oder die mit Süßem gefüllten Säckchen - Adventskalender hätten immer eine Art von Zeitmesser vor Weihnachten dargestellt, so Vogel.

Zeitmesser vor Weihnachten


Einen ganz speziellen Zeitmesser in der Form der bislang in der Stadt und Region einmaligen Adventskalender App soll das neue Projekt von Stadt Arnsberg, Wirtschaftsförderung Arnsberg (wfa) und verschiedener Sponsoren aus dem gesamten Sauerland darstellen. „Erst schütteln, dann schauen und gewinnen“ - so könnte das Motto ab dem 1. Dezember auf vielen der hier in der Stadt genutzten Smartphones heißen. „Wir wollen damit vor allem auf die Stadt und ihre Einrichtungen aufmerksam machen“, erklärte Bürgermeister Vogel.

Vorteile einer ganz anderen Art sieht zudem Bernd Lepski von der wfa. „Der Adventskalender ist altersübergreifend positiv besetzt“, so Lepski bei der Vorstellung. Damit es auch bei der vorgestellten App so bleibt, hat man sich einiges überlegt. Nicht zuletzt, so Lepski, wolle man zeigen, dass das Thema „Digital“ auch zusammen mit alten Traditionen funktioniere.

Thema positiv besetzt


Wovon ist jetzt genau die Rede? Schon jetzt (für die Android-Version) und später für die Nutzer von Apple-Geräten können sich die Nutzer von Smartphones die Adventskalender App im „App Store“ sowie im „Google Play Store“ herunterladen.
Ab Dezember wird es dann interessant auf dem Handybildschirm: 24 Tage lang Grußbotschaften von heimischen Vereinen, Termine aus dem städtischen Veranstaltungskalender und natürlich - das Gewinnspiel! Wenn die Schneekugel auf dem Bildschirm erscheint heißt es: Erst schütteln, dann warten und vielleicht gewinnen.

„Vier Werbegemeinschaften aus der Stadt waren am Projekt beteiligt und haben über ihr Mitglieder Gewinne beigesteuert“, erklärte Karin Glingener, für die Stadt an der App beteiligt. Händler und Gastronomen aus verschiedenen Stadtteilen hätten Schönes für Gutscheine beigesteuert. Jeder Nutzer der App habe ab Dezember einmal am Tag die Chance zu gewinnen.

Gewinne von Sponsoren


Und das Mitspielen lohnt sich: Auch die Brauerei Veltins hat sich an den Gewinne beteiligt und der Freizeitpark Fort Fun stiftete Gutscheine zum Gewinnspiel bei. Hauptsponsor der originellen Idee ist die Sparkasse Arnsberg-Sundern. „Das ist eine tolle Idee, da waren wir schnell von begeistert“, so Matthias Brägas von der Sparkasse.

Für die inhaltliche Gestaltung der App hat sich die Stadt mit den Entwicklern der Idee einiges einfallen lassen. So habe man alle Vereine und Institutionen, Kindergärten und Schulen in der Stadt um eine kleine Grußbotschaft angefragt, die per Video zu jedem Tag in der App abgefragt werden kann. Das Projekt sei neu, erklärt Karin Glingener, und man habe jetzt für jeden Dezembertag bis zum 24. eine Botschaft eingeplant. Wer sich allerdings wie und in welcher Form äußern wird, soll bis zum Start der App ein Geheimnis bleiben.

Vereine senden Grußbotschaft


Wer mit der neuen Adventskalender App nur spielen möchte, muss sie sich nur aus dem Netz herunterladen. Erst wenn es darum gehe, Gewinne abzuholen oder einzulösen, sei die Angabe persönlicher Daten erforderlich. Ansonsten sei das Einlösen der Gutscheine denkbar einfach: In den teilnehmenden Geschäften sei einfach der Gutschein auf dem Bildschirm vorzuzeigen.

Größere Gewinnen (wie z.B. eines der 600 Veltins Sixpacks) können im Rathaus der Stadt abgeholt werden: Montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr. Auch nach den Betriebsferien der Stadt im Rathaus liegen die Gewinne noch bis zum 13. Januar 2016 im Rathaus bereit.

Noch etwas gedulden müssen sich allerdings die Nutzer der speziellen IPhones. Wann diese App im eigene Store freigeschaltet sei, lasse sich noch nicht genau sagen.
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.