Glosse: AU BACKE!

Anzeige
Foto (c) Tim Reckmann / pixelio.de

„Au Backe!“, das kann ich in dieser Woche förmlich in den Himmel schreien! Denn ich hatte in den letzten Tagen einen unermüdlichen Kampf für ein lückenloses Lächeln!

Zahnlos in Hüsten


Alles begann damit, dass mir ein Zahn im vorderen Bereich abbrach - ja, genau da, wo man es sofort sieht! Gefolgt von höllischen Schmerzen, einer dicken Wange und einem murmeligen Gefühl zog es mich zum Zahnarzt.

Sechs Tage und vier Behandlungen später bin ich mir sicher - ich habe meinen neuen Zahnarzt gefunden!
Denn beginnend mit der Schmerzbehandlung, hinweg über die Wurzelfüllung bis hin zum eigentlichen Zahnaufbau habe ich kaum gelitten.

Wenn die Betäubung einmal nachlässt ...


Schmerzvoll waren trotz zusätzlichem Zahnziehen nicht die Behandlungen, sondern „nur“ das Danach!

Und auch, wenn ich die „Nachwehen“ beim Schreiben dieser Glosse noch spüre, so freue ich mich, dass ich jetzt wieder lückenlos lachen kann!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.142
Thora Meissner aus Arnsberg | 02.04.2015 | 09:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.