Glosse: Zum Unwort des Jahres ...

Anzeige

... wurde "GUTMENSCH" gewählt. Zu Recht! Denn aus den 1644 Einsendungen hätte die Jury kein Besseres auswählen können.

Der "Lügenpresse" folgt der "Gutmensch" - seit 10 Uhr ist bekannt: Das Unwort des Jahres 2015 lautet: GUTMENSCH. Damit verbleibt es auch in diesem Jahr in der Sphäre der Flüchtlingsthematik.

In der Begründung heißt es: „Als Gutmenschen wurden 2015 insbesondere auch diejenigen beschimpft, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren oder die sich gegen Angriffe auf Flüchtlingsheime stellen.“

Es sind gerade die, die sich aufgrund „lediglich geäußerter Zweifel“ zur Flüchtlingszuwanderung „in die rechte Ecke“ geschoben fühlen, gleichzeitig aber jeden, der auch nur ein gutes Wort über geflohene Menschen verliert, als „Gutmensch“ bezeichnen. Ironie pur!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
70
Monika Holtappels aus Arnsberg-Neheim | 16.01.2016 | 10:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.