16 Pokale beim RWE-Pfingstmeeting hart umkämpft

Anzeige
    Am Pfingstfreitag veranstaltete das LAC Veltins Hochsauerland das alljährlich stattfindende RWE-Pfingstmeeting für die Altersklassen U16 bis U10. Dabei ging es neben dem Wettstreit um den Disziplinsieg auch um 16 Pokale, die für die beste Leistung in den einzelnen Alters-klassen vergeben wurden. Bei sehr kühlen Temperaturen versuchten ca. 200 Sportler/innen sich einen dieser Pokale zu erkämpfen. Trotz der widrigen Witterungsbedingungen waren viele neue Bestleistungen zu verzeichnen, was das gewachsene Leistungsniveau der Mehr-zahl der Teilnehmer/innen belegte.
In der AK W8 errang Lilly Rahmann (TV Herdringen) mit einer Weite von 3,11m im Weit-sprung den Pokal für die beste Leistung ihrer Altersklasse. Hervorzuheben ist hier ebenfalls Kiana Blume (TuS Bruchhausen), die über 50m (9,08s), 800m (3:25,04min) und mit dem Schlagball (14,0m) Erste wurde, deren beste Punktzahl (306Pkt) aber nicht die 322Pkt von Lilly schlagen konnte.
Eine Altersklasse höher sicherte sich Nele Schäfers (TuS Oeventrop) durch ihre sehr gute Schlagballleistung von 28,0m (373Pkt) den Pokalsieg. Die anderen 3 Disziplinen waren in der Hand des TuS Niedereimer. Jessica Erb (50m in 9,27s), Lee-Ann Bolle (800m in 3:20,88min) und Nele Haack (2,89m im Weitsprung) hießen die Siegerinnen und bestätigten damit die gute Arbeit ihre Trainerinnen Bianca Haack und Marion Erb, die diese seit einigen Jahren beim Aufbau der Leichtathletik in ihrem Verein leisten.
Der Pokal in der AK W10 ging an den TuS Vosswinkel in Person von Alina Schlüter. 3,80m im Weitsprung bedeuteten gute 411 Punkte. Nennenswert sind hier auch die Ergebnisse von Charlotte Nockemann (TuS Oeventrop), die Im Weitsprung hinter Alina mit 3,60m den 2. Rang erreichte und über 50m (8,34s) und 800m (3:08,82min) gewann.
Auch in den Altersklassen W11 und W12 ging der Pokal an das jeweils beste Ergebnis im Weitsprung. In der AK W11 siegte Ruby Mehn (LG Warstein-Rüthen) mit 4,04m (440Pkt.). Sie war auch über 50m (7,82s) und 800m (2:28,77s) ihren Konkurrentinnen deutlich überle-gen. Erfreulich war der Erfolg von Lea Wiesenberg (TV Arnsberg) mit 33,0m im Schlagball-wurf, die damit für ihren in diesem Jahr dem LAC beigetretenen Verein den ersten Sieg er-kämpfte.
In der AK W12 nahm Marie Kriegeskorte (VfL Fleckenberg) für 4,49m (493Pkt) den Pokal in Empfang. Damit war sie ebenfalls wie über 75m (10,99s) der Konkurrenz klar voraus. 2 deut-liche Einzelsiege errang auch Melanie Struwe (TSV RW Wenholthausen) mit 2:53,95min über 800m und 1,34m im Hochsprung. Als gut sind auch die 35,0m von Johanna Vollmer (TV Neheim) im Ballwurf einzuschätzen.
Mit 445 Punkten für ihre 10,81s über 75m setzte sich in der AK W13 Maren Hennecke (TuS Oeventrop) knapp gegen die 438 Punkte von Pia-Sophie Kraus (TSV RW Wenholthausen) für 4,02m im Weitsprung durch. Nur unwesentlich weniger Punkte erzielten Lisa Eckert (SSV Meschede) durch eine Zeit von 2:48,70min über 800m und Nicole Kis (TV Herdringen) mit 32,5m im Ballwurf. Maren gewann außerdem noch den Hochsprung mit 1,31m.
Am engsten ging es in der AK W14 zu, wo auch die insgesamt besten Leistungen im weibli-chen Bereich erzielt wurden. Die seit einigen Jahren erfolgreiche Anna Kosina (LG Kindels-berg-Kreuztal) gewann den Pokal für sehr gute 4,92m (540Pkt) im Weitsprung. Nur 5 Punkte weniger erhielt Marie Berghoff (TuS Oeventrop) für ebenfalls hervorragende 1,55m im Hoch-sprung. Anna gewann mit bemerkenswerten Leistungen auch über 100m (13,31s) und im Kugelstoßen (10,75m).
Den Pokal in der AK M8 bekam Jan Wiesehoff (TV Herdringen) für seine Leistung im Weit-sprung von 2,88m (249Pkt). 236 Punkte erzielte Arne Odenthal (SSV Meschede) mit seinen 3:27,90min über 800m. 2 Siege in dieser Altersklasse erreichte Enrico Kloss (TV Arnsberg). Die 50m gewann er in 9,59s, den Schlagballwurf mit 20,0m.
3 Siege erkämpfte in der AK M9 Phil Mehn (LG Warstein-Rüthen). Über 50m (8,47s), 800m
(3:07,14min) und im Schlagballwurf (35,0m) war er nicht zu schlagen. Den Pokal schnappte ihn aber Simon Loerwald (SSV Meschede) mit 3,51m (330Pkt) im Weitsprung weg.
Eine Altersklasse höher wurden 2 Sportler mit der gleichen Punktzahl von 353 Punkten Po-kalgewinner. Felix Falke (TV Schmallenberg) erreichte diese Punktzahl mit 8,03s über 50m, Lutz Böhmer (BC Eslohe) mit 3,70m im Weitsprung. Aber auch die Leistung von Linus Bahn-schulte (TV Neheim) über 800m von 2:56,46min war nur um 11 Punkte schlechter als die Pokalergebnisse.
In der AK M11 war Till Schüssler (TV Schmallenberg) mit seinen Leistungen in 3 Disziplinen allen anderen Sportlern deutlich überlegen. Er gewann die 50m (7,74s), die 800m (2:41,84min) und den Weitsprung (4,26m), wofür er mit 417 Punkten den Pokal erhielt.
Die 2 bestimmenden Sportler in der AK M12 waren Philipp Schnettler (TV Neheim) mit 2 Siegen über 75m (10,76s) und 800m (2:41,31min) und Tim Vogt (TV Schmallenberg) mit 3 Siegen im Weitsprung (4,38m), Hochsprung (1,28m) und Ballwurf (46,5m). Mit 432 (75m) zu 430 Punkten (Weitsprung) entschied Philipp den Pokalkampf ganz knapp für sich.
Den 1. Pokal für die LG Menden errang in der AK M13 Max Ebbing mit 10,54s (454Pkt) über 75m. Die weiteren Siege gingen an Noah Trojan (TSV RW Wenholthausen) im Weitsprung (4,24m), Max Ledigen (TV Schmallenberg) im Hochsprung (1,31m) und Noah Kunisch (SSV Meschede) im Ballwurf (38,5m).
Den deutlichsten Vorsprung verzeichnete in der AK M14 Martin Kornobis (LG Menden) mit seinem sehr guten Ergebnis von 12,68m (577Pkt) im Kugelstoß. Da hatten die 2 weiteren Sieger Felix Claes (LG Olympia Dortmund) über 100m (14,13s), sowie Gero Weber (TSV RW Wenholthausen) im Hochsprung (1,44m) und Weitsprung (4,19m) nichts entgegenzuset-zen.
Die höchste Punktzahl der Veranstaltung erzielte ebenfalls im Kugelstoßen Philip Schröder (LG Warstein-Rüthen) mit genau 600 Punkten (13,31m). Hier war das Niveau aber ausgegli-chener. Denn die weiteren Siegleistungen von Yannik Kolbe (LG Olympia Dortmund) über 100m (12,35s) und im Weitsprung (5,87m), sowie von Niklas Markmann (TV Herdringen) im Hochsprung (1,62m), standen der Pokalleistung nur wenig nach.
Insgesamt war dieses RWE-Pfingstmeeting auch Dank der vielen Helfer aus allen Vereinen des LAC erneut eine gelungene Veranstaltung, bei der sich der Nachwuchs in der Leichtath-letik gut präsentieren konnte.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.