5 LAC-Leichtathleten starten bei Westdeutsche Hallenmeisterschaften

Anzeige
2. v. li Frederik Bornemann
Am kommenden Sonntag finden in Leverkusen die Westdeutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in den Altersklassen Männer/Frauen und MJ/WJ U18 statt. Das LAC Veltins Hochsauerland wird dabei mit 5 Athleten/innen vertreten sein.

Trauben hängen hoch

Ein Blick in die Starterliste zeigt, dass die Trauben, sprich Platzierungen im Bereich eines 1. bis 8. Platzes, wesentlich höher hängen werden als bei den Westfälischen Meisterschaften vor zwei Wochen. In Dortmund wurden 2 Meistertitel und insgesamt 8 vordere Positionen erkämpft.

Westfalenmeisterin Julia Altrup

Da in der Altersklasse U20 keine Titelkämpfe ausgetragen werden, muss die Westfalenmeisterin in dieser AK, Julia Altrup (TV Neheim), bei den Frauen an den Start gehen. Unter den 22 Teilnehmerinnen befinden sich mit Denise Krebs (TV Wattenscheid) und Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer 04 Leverkusen) zwei der aktuell besten deutschen Mittelstrecklerinnen. Julia wird versuchen, ihre Bestzeit unter 4:50min zu drücken.

Westfalenmeisterin Marie Berghoff

Hinter der zweiten Westfalenmeisterin steht leider ein größeres Fragezeichen. Marie Berghoff (TuS Oeventrop, U18) hätte im Dreisprung und Hochsprung die größten Chancen einen Podestplatz anzusteuern. Leider musste sie wegen einer Erkrankung pausieren, sodass völlig offen ist, inwieweit sie ihr Potential abrufen kann.

Athleten aus Wenholthausen und Meschede

Vizewestfalenmeister Oliver Ollesch (TSV RW Wenholthausen, U18) bekommt es über 200m unter anderem mit dem derzeitigen Zweitplatzierten der Deutschen Bestenliste (Halle) Pascal Lewandowski (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen, 22,51s) zu tun. Oliver sollte versuchen, seine 23,48s weiter zu verbessern, um sich damit zumindest die westfälische Konkurrenz vom Leib zu halten. Über 60m wäre das Erreichen des B- Endlauf bereits ein Erfolg.

Gleiches gilt über diese Strecke auch für seinen Vereinskameraden Frederik Bornemann (U18). Bei 58 Startern würden sich beide Jungs damit zumindest im Vorderfeld behaupten können. In seiner 2. Disziplin hat Frederik als 16. Weitspringer die Qualifikationsnorm von 6,15m auf den Punkt erfüllt. Dies zeigt, was auch hier notwendig sein wird, um eventuell 3 weitere Versuche im Endkampf zu erhalten.

Bei drei Kugelstoßern mit Weiten über 16m weiß auch Noah Kunisch (SSV Meschede, U18), was auf ihn zukommt. Sollte Noah seine Technik in einer guten Qualität realisieren, könnte er seine Bestleistung von 14,35m weiter in Richtung 15m verschieben.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.