Der „Lauf zum Alten vom Müssenberg“ trotzt Kälte und Regen

Anzeige

168 Teilnehmer waren am Start und kamen ins Ziel

Beim Aufbau waren die Helfer vom TV Herdringen zuversichtlich. Es war nass und kalt, aber der Himmel ließ die Wolkenschleusen zu. Gegen Mittag wurde es um die alte Schule in Herdringen voller und voller. Kinder mit ihren Eltern, Jugendliche und Erwachsene fanden sich ein. Beim Warmlaufen fragten besorgte Eltern: „Na, wie isses?“. „Glitschig und kalt“ kam die Antwort zurück. Der Waldboden rund um den Schlosspark war ziemlich aufgeweicht. Die Regenfälle der vergangenen Tage haben ganze Arbeit geleistet.

kurz drohte Ungemach

Als um 13:30 Uhr die ersten Kinder und Jugendliche auf die Strecke geschickt wurden, drohte vom Himmel Ungemach. Die ersten Tropfen fielen herab. Glücklicherweise war der Regen schwach und nur von kurzer Dauer. Im weiteren Tagesverlauf hellte sich der Himmel sogar auf, die Kälte aber blieb. Kein Läufer hat sich verletzt, alle 168 Mitwirkende haben es unverletzt ins Ziel gebracht.

Das Teilnehmerfeld bestand aus 27 Grundschülern, 86 Jugendlichen und 55 Teilnehmern beim 5 und 10 km Lauf. Das Konzept Jugendliche und Ausdauersport zusammenzubringen geht auch in der 32. Auflage des Herdringer Volkslaufs auf. Mit mehr als 100 Kindern zwischen 6 und 16 Jahren bestätigt der Turnverein Herdringen zusammen mit dem LAC Veltins Hochsauerland seine Ambitionen Kinder an den Sport heranzuführen.

Die größte Gruppe stellte der LAC Veltins Hochsauerland mit 89 Läufern. Aber auch diese Übermacht konnte nicht verhindern, dass wichtige Titel an die mit 15 Läufern angereiste Gruppe vom SC Hagen-Wildewiese gingen.
Franziska und Lukas über 10 km
Im 10 km Hauptlauf siegte bei den Männern Lukas Appelhans in 36:17 Minuten. Bei den Frauen lief Franziska Flügge in 42:23 Minuten der Konkurrenz davon. Beide Läufer gehören dem SC Hagen-Wildewiese an.

Natalie und Niklas über 5 km

Genauso wie die 5 km Siegerin Natalie Anikeev, die die Strecke in 21:39 Minuten lief. Bei den Männern schaffte Niklas Sommer aus Fleckenberg den Sieg in 17:46 Minuten und erreichte für den LAC Veltins Hochsauerland Platz 1 im 5 km Lauf.

das grüne Trikot

Das grüne Trikot streifte sich Franco Doff über und bescherte seinem Verein SC Hagen-Wildewiese eine weitere Ehre. Nach dem fünften Lauf beim Volksbank Sauerland Lauf Cup steht er auf Platz 1. Somit ist er berechtigt, das in dieser Saison bei diesem Laufcup eingeführte grüne Trikot zu tragen. Bei den Frauen hat die Gewinnerin Franziska Flügge das grüne Trikot verteidigt und wird es weiterhin tragen.

Die Laufcupserie findet mit dem 6. Lauf ihre Fortsetzung in Fort Fun Bestwig-Wasserfall am 4. Juni. Alle Ergebnisse vom Herdringer Lauf können auf http://volksbank-sauerland-lauf-cup.de/ http://volksbank-sauerland-lauf-cup.de/

Bericht von Bernd Morlock TV Herdringen
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
11.635
Marita Gerwin aus Arnsberg | 03.05.2016 | 15:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.