Ein guter Beginn des Volksbank Sauerland Lauf Cup 2016

Anzeige
 

LAC Veltins Hochsauerland startete mit dem Eichholzcup die neue Serie

Am Samstag, den 5.3. wurde der 16. Arnsberger Eichholz Cup am veränderten Ort im 09 Stadion unter mehr läuferischer Einbeziehung des Eichholzes gestartet. Auf einer 5 mal zu durchlaufenden Runde vom und zurück zum Stadion war es ein leicht welliger abwechselnder Lauf, der von den Läufern allgemein als gut und attraktiv angenommen wurde. Die Wetterkapriolen der Vortage hatten dem Untergrund nicht wirklich geschadet. Ab und an ein Fütze unter den Füßen gehört zum Läuferhandwerk in dieser Jahreszeit eben dazu. Damit ist der 1. Lauf der Serie vollzogen, der 2. findet schon am kommenden Wochenende beim TuRa Freienohl im Rahmen eines Crosslaufes statt.

Eine 9,2km Runde als Hauptlauf, eine 4,14km Runde für die älteren Jugendlichen und "Jedermänner" und 4 Kinderläufe von der U8 bis zur U14 über 1,01km wurden angeboten und von insgesamt 172 Teilnehmer besucht. Deutsche Crossmeisterschaften zeitgleich in Herten verhinderten ein noch größeres Starterfeld.

Sieger Kraus und Flügge

Im Hauptlauf gab es bei den Männern schon nach der ersten gelaufenen Runde einen Favoriten mit André Kraus (TuS Oeventrop), der am Ende diesen Lauf souverän gewann. Ralf Klauke (LC Rapid Dortmund) und Tobias Herrmann von der LG Warstein Rüthen folgten mit Abstand. Der Vorjahressieger der Laufcupwertung Thomas Baehr SC Hagen Wildewiese, als "Leader des Vorjahres" mit einem grünen Trikot ausgestattet, musste mit dem 4. Platz zufrieden sein. Bei den Frauen gab es einen bis zum Ende währenden Zweikampf bei der die langjährige Seriensiegerin Lucienne Cramer vom Laufladen Endspurt in Paderborn sich erst in einem Endspurt der Jugend mit Franziska Flügge vom SC Hagen Wildewiese geschlagen geben musste. Sabine Tillmann vom heimischen TV Arnsberg vervollständigte das Treppchen strahlend als 3. Wenn die beiden Sieger am kommenden Wochenende mit dem Leader-Trikot in Freienohl starten, steht ihnen eine Antrittsprämie von 20 Euro zu.

2 x SC Hagen Wildewiese ganz oben

Bei den Jugendlichen und Jedermänner über 4,15km siegte mit Natalie Anikeev bei den Frauen ebenfalls eine Läuferin aus dem starken Feld des SC Hagen Wildewiese. Bei den Männer war vom gleichen Verein Phil Schmidt nicht zu schlagen.

kleine Läufer

Bei den kleinsten Mädchen gewann Finona Lenzen Jahrgang 2007 vom TV Schmallenberg vor Carolin Rörig JG 2008 ebenfalls TV Schmallenberg und Alisha Diallo JG 2007 TV Arnsberg. Erster bei den Jungen wurde JG 2007 Adrian Schmidt vom VfL Fleckenberg vor Finn Cuber JG 2007 TV Schmallenberg. Die Wertungen finden natürlich immer in den jeweiligen Altersklassen statt.

eine Runde über 1.015km

Es folgten abschließend die Läufe über eine Runde ums Stadion und die Rundturnhalle für die U12 - U 14. Bei den Mädchen war Sofie Lübke JG 2004 vom TV Neheim nicht zu schlagen, bei den Jungen siegten mit Ole Bieker JG 2003 Tri-As Hamm und Magnus Assmann JG 2002 TuS Hamm 2 auswärtige Läufer.
Der Veranstalter TuS Oeventrop verweist auf die jeweiligen Siegerlisten auf den LAC Veltins Seiten bzw. der neuen homepage des Volksbank Sauerland-Laufcup in dem alle Sieger und Platzierten und der jeweilige Stand in der Wertung aufgeführt ist.

Fazit:

Ein gelungener Nachmittag im Eichholz mit dem Markus Kreimer mit seinen Helfern sehr zufrieden sein konnte. Das Laufjahr hat für diesen Teil des Sauerlandes damit gut begonnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.