Faszination Hennesee Triathlon

Anzeige

Triathlon ist einfach geil

Es muss wohl an der Ausstrahlung dieses in einer bildhübschen Umgebung gelegenen lokalen Triathlon liegen, dass man nach 18 Jahren noch einmal Triathlon-Luft schnuppern will. Aus einem Gespräch mit Mitorganisator Jörg Brouwer "einen Läufer finden wir für Dich schon noch" entstand eine Laune. Und als Markus Kersting, Ex Tritus und Ex Bezirksregierungskollege erklärte spontan für den Radteil des Staffeltriathlon am Hennesee zur Verfügung zu stehen (ist dem Esloher ja seine Radheimat) bedurfte es nur noch eine Whats App mit Jörg Brouwer und Teil 3 das Laufen war mit Monika Schulz als passionierte Läuferin auch organisiert.

Und so standen denn am vergangenen Samstag ein Neuling mit Monika Schulz (LAC Veltins Hochsauerland / TV Arnsberg), mit Markus Kersting ein ehemaliger Tritus SV Neptun Sportler, der seit 5 Jahren keinen Triathlon mehr absolviert hatte und mit Michael Küsgen (Pressewart im LAC Veltins Hochsauerland) ein ehemaliger Tritus SV Neptun Sportler, der wg. Knieproblemen vor 18 Jahren den Wettkampfsport hatte aufgeben müssen völlig überraschend vor der Aufgabe den Staffeltriathlon des Trifun Hennesee zu absolvieren.

MiMaMo come on lets go

Spaß wollten sie haben um Platzierungen ging es nicht. "MiMaMo" nach den Vornamen und der Startreihenfolge war schnell angemeldet und diese fixe Idee machte alsbald die Runde. Und sie feuerten sich mit Stolz selber an, zusammen mit ironman und ironwoman Athleten gemeinsam ins Wasser und auf den Parcours zu gehen. Andere LAC Veltins Hochsauerland Athleten waren auch am Start und mit Rufen und Beifall an der Strecke.

Und als der Starter Michael Küsgen nach 18 Jahren im Wasser endlich loslegte fegte zur gleichen Zeit ein heftiger Regen über das schöne Hennesee Land, von dem der im Wasser nichts merkte. Erst Markus Kersting auf seinem Rennrad spürte die Witterung auf der schon reichlich schweren aber typischen Radstrecke in dieser Gegend. Sie gaben beide irgendwie alles. Und als Monika dann bei Sonnenschein endlich loslaufen konnte, erfüllte sie sich erneut eine Wunschlaufzeit unter 5 min pro km. Alles zusammen brachte Platz 11 von 18 Staffeln. Im Ziel war große Freude angesagt. Man war sich klar, der Hennesee Triathlon ist schon was besonderes, was familiäres, was rundrum sympathisches.

Viele Bilder und Whats Apps kreuzten am gleichen Tag noch Smarts. Dank allen vom Trifun, der Stadt Meschede und ITH, das war "einfach geil".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.