Fleckenberger Joachim Hennig beim 4. Halloween Run in Duisburg

Anzeige
Joachim Hennig (Foto: LAC Veltins Hochsauerland)
Joachim Hennig, Langstreckenläufer des LAC Veltins Hochsauerland / VfL Fleckenberg, nahm jetzt in seiner Heimatstadt Duisburg am „Imperial Halloween Run" teil. Er startete über die 10 Kilometer Strecke und kam bei einem Teilnehmerfeld von 914 Läufer-/innen mit einer Zeit von 48:56 Minuten ins Ziel.

Über die 10-km-Distanz konnte Karol Grunenberg das Rennen für sich entscheiden. Er erreichte nach 32:25 Minuten das Ziel. Zweiter wurde Nikki Johnstone in 33:47 Minuten. Platz Drei belegte Armin Gero Beus mit einer Zeit von 34:48 Minuten.
Bei den Frauen gewann Annika Vössing in 38:49 Minuten vor Conny Dauben (43:20 Min.). Dritte wurde Annika van Hüüt in 44:10 Minuten.

Hennig lauf beim Gesamteinlauf auf Platz 121, in der AK M 50 lief er bei 53 Läufern auf den 10. Platz.

Der Veranstalter schrieb: „Durchquere die düstere Nacht des Landschaftsparks nur mit deiner Stirnlampe und lass dich dabei nicht von den zahlreichen kostümierten Läufer oder den gruseligen Überraschungen aus dem Schritt bringen. 300 Fackeln am Streckenrand werden dir den Rundkurs, mitten durch die alte und schmutzige Industriekulisse beleuchten. Dazu Highlights 2014: 300 Fackeln - Viele Monster die euch erschrecken Gruselüberraschung - Licht/-Feuereffekte - Kürbisschnitzen“

Darüber hinaus wurde Joachim Hennig kürzlich aufgrund guter Ergebnisse bei den 6 Wertungsläufen der Laufserie Hochsauerländer Laufcup 2014 geehrt. In der AK M 50 belegte er hier einen tollen 2. Platz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.