Gelungener Einstand der LAC-Leichtathleten in die Hallensaison

Anzeige

18 Bestleistungen bei 25 Starts

Am vergangenen Sonntag stiegen 13 Leichtathleten/innen des LAC Veltins Hochsauerland bei einem Hallensportfest in Paderborn in die Hallensaison 2015/16 ein. Bei insgesamt 25 Starts in den verschiedensten Disziplinen gelangen ihnen 18 Bestleistungen, was eine hervorragende Bilanz darstellt.

Andrea Donner mit 2 Siegen

Die qualitativ besten Ergebnisse und 2 Siege gingen auf das Konto von Andrea Donner (VfL Fleckenberg), die eine Altersklasse höher, in der WJ U20, an den Start ging. Im Vorlauf über 60m sprintete sie 8,00s und erreichte im Weitsprung 5,70m. Mit diesen beiden Leistungen schrammte Andrea über 60m nur um 0,05s und im Weitsprung um 10cm an den Normen für die Deutschen Hallenmeisterschaften vorbei.

Marie Berghoff mit 3 Bestleistungen

Gleich danach ist Marie Berghoff (TuS Oeventrop, WJ U18) zu nennen, die in 3 Disziplinen Bestleistungen aufstellte. Über 60m in 8,22s, über 60m Hürden in 9,33s und im Hochsprung mit 1,69m. Hier versuchte sie sich an der Norm für die DHM von 1,73 und zeigte bei einem Versuch, dass diese Höhe durchaus möglich ist. Über 60m Hürden und im Hochsprung gewann sie die Konkurrenzen.

Auch Noah Kunisch (SSV Meschede) startete eine Altersklasse höher, in der MJ U18. Mit der 5kg Kugel überraschte er mit guten 14,19m, kam fast an seine diesjährige Bestleistung von 14,79m mit der 4kg Kugel heran und gewann damit den Wettkampf. Bei weiteren technischen Verbesserungen könnte es auch bei Noah noch deutlich weiter gehen.

Starker TSV RW Wenholthausen

Mit 8 Sportlern/innen war der TSV RW Wenholthausen in Paderborn stark vertreten und Trainer Rolf Temme konnte bei allen Bestleistungen notieren.

Melanie Struwe steigerte sich in der W14 im Hochsprung auf 1,57m und sicherte sich damit zugleich den 1. Platz. Im Weitsprung gelangen ihr 4,56m. In der gleichen Altersklasse und Disziplin kam Felina Bornemann auf 4,71m und lief dazu über 60m 8,59s. In der W15 sprang Pia-Sophie Kraus 4,36m weit und kam über 60m auf 8,85s. Leandra Bornemann sprintete eine Altersklasse höher die 60m in 8,78s.

Bei den Jungen gelang Jonas Trojan im Weitsprung der MJ U18 mit genau 6,00m sein ersten 6m Sprung. Dahinter kamen Frederik Bornemann auf 5,96m und Oliver Ollesch auf 5,77m. Die umgekehrte Reihenfolge gab es über 60m. Hier lag im internen Vergleich Oliver mit 7,45s vor Frederik mit 7,54s und Jonas mit 7,63s. Gero Weber erreichte hier 8,29s.

Pech für Niklas Markmann

Großes Pech hatte erneut Niklas Markmann (TV Herdringen) in der MJ U20 über 60m. Nach 7,31s im Vorlauf zog er sich beim Zieleinlauf im Finale wahrscheinlich eine ernsthaftere Verletzung zu. Sein Vereinskollege Florian Lehmenkühler gewann bei den Männern den Weitsprung mit 6,42m und lief über 60m 7,62s.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.