Grimmeschule beim Citylauf: "Wir laufen weiter!"

Anzeige
„Gelbe Schule“ - gelbe T-Shirts: Mit dem Aufdruck „Grimmeschule - wir laufen weiter“ treten am morgigen Sonntag 52 Schüler der Hauptschule beim Neheimer Citylauf an und werben für ihre Schule und deren Angebote. Foto: Albrecht

Es hätte nicht viel gefehlt, dann wäre die weitere Zukunft der Neheimer Hauptschule „Grimmeschule“ ungewiss gewesen. Jetzt weiß man aber: Mit der Schule und ihrem Konzept kann es weiter gehen.

Für die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Grimmeschule gibt es Gewissheit: „Wir haben insgesamt 19 Anmeldungen die uns eine neue Klasse 5 nach den Sommerferien garantieren“, erklärte gestern der Schulleiter Andreas Schauerte.

Mit einer durchaus witzigen Werbekampagne in eigener Sache wollen Schüler der Schule das beim morgen startenden Citylauf in Neheim auch für die breite Öffentlichkeit nochmal ganz deutlich machen. Insgesamt 52 Schüler tragen dazu ein gelbes T-Shirt mit dem Aufdruck „Grimmeschule - wir laufen weiter“.

Bausteine

Nach dem Abschluss aller Anmeldungen für das nächste Schuljahr wolle die Schule das nun auch allen deutlich machen, so die Schulleitung. Dazu setze die Schule auch auf ihre laufenden Angebote an der Schule. „Wichtige Bausteine, die Schülern eine gute Ausbildung und einen Start in das Berufsleben geben können, laufen weiter“, beschrieb Konrektorin Uta Fromme-Rekate. Vom speziellen Training für Berufsanfänger im Rahmen des Projektes „ProBe“ über das Konzept mit den Ausbildungspaten bis zu den verschiedenen Praktika an der Schule will man die Hauptschüler auf den Start in den Beruf gut vorbereiten.

Das Langzeitpraktikum an der Grimmeschule sei für Schüler mit 10a-Abschluss (Hauptschule) ein wichtiger Baustein. Im Normalfall können die Schülerinnen und Schüler dabei über ein Jahr hinweg wöchentlich einen Tag in einem Unternehmen verbringen. Ein Chance für beide Seiten, sich für ein mögliches Ausbildungsverhältnis bestens vorzubereiten.

Schnupperpraktikum

So wie beim so genannten Girls- oder Boys-Day (der am Donnerstag statt gefunden hat) will sich die Grimmeschule auch einer Art Schnupperpraktikum zuwenden. Eine Woche lang sollen Schüler das Berufsleben in einem Betrieb kennen lernen können. „Wir setzten den Schwerpunkt der Schule weiter auf die Berufsvorbereitung“, so Fromme-Rekate.

Mit 355 Schülerinnen und Schüler geht es in neuen Schuljahr weiter, die Klasse 5 wird dabei aber erstmals einzügig laufen. Unter den 24 Lehrkräften sind zwei mit Förderschwerpunkt Lernen, was Schülern ab Klasse 5 mehr Differenzierungsangebot und Förderung bringen soll. Die Grimmeschule bleibt Halbtagsschule mit freiwilligem Übermittagangebot.

Mehr zum Citylauf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.