LAC Herbsttrainingslager - Gestärkt vom Rabenberg zurück

Anzeige
Noah Kunisch, Andrea Donner, Marie Berghoff, Natalie Wieser und Phillip Schnettler (sitzend) (Foto: LAC privat)
Vom 20.10.-27.10.2013 nahmen 6 Sportler/innen des LAC Veltins Hochsauerland aus den Altersklassen U18 – U14 an einem Trainingslager im Sportpark Rabenberg (Erzgebirge, 860m ü. NHN) teil.

Diese Sporteinrichtung dürfte in Deutschland einzigartig sein, da sie vor allem für den Altersbereich der Schüler ein sehr umfangreiches Sportangebot bereit hält, sodass es nicht langweilig wird und einseitige Belastungen vermieden werden können. Es gibt u.a. 2 große Sporthallen, 2 Schwimmhallen (25m und 50m Becken), eine Leichtathletikanlage, einen Fitnessraum, einen Gewichtheberraum, verschiedene Spielplätze (Fußball, Volleyball, Basketball), eine Kletterwand, ein Hochseilgarten, ein Trailcenter und noch einiges mehr.

Svenja Adam (TV Schmallenberg), Andrea Donner (VfL Fleckenberg), Marie Berghoff (TuS Oeventrop), Noah Kunisch (SSV Meschede), Natalie Wieser und Philipp Schnettler (beide TV Neheim) konnten sich so unter Anleitung von Trainer Reiner Geinitz voll ausbelasten.

Nachdem im vergangenen Jahr zum gleichen Zeitpunkt 20cm Schnee lagen gab es in diesem Jahr am Wetter nichts auszusetzen, sodass im Freien auch mehrere leichtathletisch spezifische Einheiten durchgeführt werden konnten. Das Hauptaugenmerk lag aber auf Trainingsmitteln aus anderen Sportarten, um einige Akzente hinsichtlich Koordination, Ausdauer, Kraftausdauer setzen zu können.

Im Durchschnitt 2x30-45min wurden Hockey, Fußball, Basketball, Tischtennis und Squash gespielt. Bei 2x1Std Zumba konnten die Sportler/innen ihre tänzerischen Anlagen unter Beweis stellen. Hohe Anforderungen an das Durchhaltevermögen stellte in dem sehr bergigen Gelände eine 4 stündige Biketour. Zur Schulung der Kraftfähigkeiten standen verschiedene Einheiten Zirkel- und Pezziballtraining in der Halle, sowie Maschienentraining im Fitnessraum auf dem Programm. Zur Entwicklung der Ausdauer und gleichzeitig zur Lockerung der tagsüber stark beanspruchten Muskulatur gab es abends u.a. 2 Schwimmeinheiten.

Trainer Reiner Geinitz: "alle Sportler/innen haben sich am Training sehr gut beteiligt und die umfangreichen Belastungen gut bewältigt. In den nächsten Wochen wird in den Stammvereinen ein Mix aus Hallen- und Freilufttraining durchgeführt. Hier gilt es dann sich die weiteren Voraussetzungen zu erarbeiten, um in der Hallensaison erfolgreich auftreten zu können."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.