LAC Veltins Hochsauerland und SC Hagen Wildewiese waren im Einsatz

Anzeige
geschafft LAC Läufer
 
LAC auf dem Treppchen
LAC Veltins Hochsauerland: Erfolgreicher Abschluss der LA-Meisterschaften 2014 durch Sylvia Hübner-Adams und die Mannschaft der WJ U18 im Crosslauf

Bei den Westfälischen Crossmeisterschaften am vergangenen Samstag in Herten konnte die Mannschaft der WJ U18 mit einem 3. Rang die beste Platzierung für das LAC Veltins Hochsauerland erringen. Anna Gawehn (VfL Fleckenberg), Julia Altrup und Isabel Reimann (beide TV Neheim) kamen damit hinter den Teams des LC Paderborn und der LG Olympia Dortmund ein.
In einem qualitativ sehr starken Feld, u. a. mit der Teilnehmerin an den Cross-Europameisterschaften Tatjana Schulte (LC Paderborn), die den Lauf auch souverän gewann, erreichte Julia in 12:07min mit dem 7. Platz die beste Einzelplatzierung der LAC-Sportlerinnen. Knapp dahinter lief Anna in 12:27min auf den 11. Rang. Isabell kam nach 14:14min auf dem 23. Platz ein.

An ihre diesjährigen Platzierungen bei den Bahnwettkämpfen konnten die gleichaltrigen Jungen nicht ganz anknüpfen. Im 36-köpfigen Teilnehmerfeld liefen Niklas Sommer und Andre Gawehn (beide VfL Fleckenberg) fast Schulter an Schulter über die Ziellinie. Niklas belegte in 11:06min den 18. Platz. Andre kam 1s dahinter auf dem nachfolgenden Rang ein. Als 3. LAC-Läufer beendete Kilian Schneider (TuS Oeventrop) in 12:53min an der 23. Position das Rennen. In der Mannschaftswertung belegten die 3 Sportler den 7. Platz.
Die beste Einzelplatzierung erlief sich Sebastian Lingenauber (TV Arnsberg) in der AK M14. Nach 11:29min erreichte er als 6. Platzierter das Ziel. Florian Vielhaber (TuS Oeventrop) belegte in der gleichen Altersklasse mit 12:00min den 16. Rang.

Bei den Senioren konnte Bernhard Rickert (TV Calle) in der AK M60 auf der 5,3km langen Strecke in 24:32min ebenfalls einen 6. Platz erkämpfen. Herbert Wulf (VfL Fleckenberg) lief in 26:29min in der gleichen Altersklasse auf die 9. Position. Leider fielen hier Elmar Schröder (TuS Bödefeld) und Herbert Korte (TuS Oeventrop) verletzungs- bzw. krankheitsbedingt kurzfristig aus, sodass ein möglicher Westfalenmeistertitel in der Mannschaft ausblieb.

In den Rahmenwettkämpfen der AK U14 gingen vom LAC 4 Schüler/innen an den Start. Lukas Klemenz (TuS Rumbeck) erreichte dabei in der AK M12 in 9:36min über ca. 2500m mit dem 5. Platz die beste Einzelplatzierung. In der gleichen Altersklasse der Mädchen lief Klara Braukmann (TuS Rumbeck) nach 10:28min an 6. Stelle durch das Ziel. Miriam Hoppe (TV Neheim) belegte in 10:54min den 12. Platz. Eine Altersklasse höher sicherte sich Eileen Scheleg (TV Neheim) in 10:50min den 8. Rang. Gemeinsam bedeutet dies für die 3 Mädchen in der Mannschaftswertung den 3. Platz.

Ebenfalls am Samstag wurden in Leichlingen (Nordrhein) die im Januar dieses Jahres ausgefallenen NRW-Winterwurfmeisterschaften der Senioren/innen nachgeholt. Dabei konnte sich Sylvia Hübner-Adams (SSV Meschede) in der AK W50 2 weitere Podestplätze sichern. Im Hammerwurf belegte sie mit 30,32m den 2., im Diskuswurf mit 23,85m den 3. Rang. Im Rahmenwettkampf des Kugelstoßens erreichte Sylvia mit 10,53m einen weiteren 2. Platz.

Damit sind die Meisterschaftsentscheidungen 2014 endgültig abgeschlossen. Die Pause bis zu den nächsten Titelkämpfen wird aber nur kurz sein. Bereits am 10.1.2015 stehen die Westfälischen Hallenmeisterschaften der AK U20 an und dann sind für das LAC Veltins Hochsauerland u. a. Julia, Anna, Niklas und Andre erneut gefordert.

SC Hagen Wildewiese: Phil Schmidt starker 2. bei der westfälischen Cross

Die beste Platzierung schaffte von SC Hagen-Wildewiese auf dem leicht profilierten Kurs bei dem sich immer wieder ändernden Untergrund Phil Schmidt. Platz 2 der M12 ist ein überzeugendes Einzelergebnis. Phil hatte einen perfekten Lauf. Er war sehr schnell gestartet, um einen gute Position im Gelände zu haben. Dann brauchte er nur wenigen Minuten um sich davon zu erholen, um am Ende noch bis auf Gesamtplatz sechs der U14
vorzulaufen. Betreuer Thomas Baehr: „absolut stark!“

Aber auch Malte Baehr konnte in diesem Lauf überzeugen. Sie hatte die ganze Zeit druckvoll gelaufen, sodass mit Platz acht der M12 noch eine sehr gute Einzelplatz heraussprang.

Ebenfalls überzeugend Natalie Anikeev. Im Lauf der WJ U16 konnte sie trotz sehr starker Konkurrenz auf Platz 7 laufen.
Ebenfalls weit vorne lief bei den Senioren der Coach Thomas Baehr. Gesamtplatz 10 und sechster in der Altersklasse M45.

Die restlichen Ergebnisse der Läufer von SC Hagen-Wildewiese:
Lara Baehr, Platz 7, W13
Vivien Keggenhoff, Platz 14, W15
Felix Flügge, Platz 25, M15
Franziska Flügge, Platz 7, U20
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.