Spaß und viele Medaillen beim 43. Hochsauerlandschwimmfest

Anzeige

Die letzte Herausforderung für die Schwimmer des SV Neptun Neheim-Hüsten vor der verdienten Sommerpause war das 43. Hochsauerlandschwimmfest des SSV Meschede. Geschwommen und übernachtet wurde am letzten Wochenende im Mescheder Freibad.

Insgesamt absolvierten die 43 Neptuner Athleten 241 Einzel- und zwei Staffelstars. Am Ende des Schwimmwettkampfes wurden sie mit 62 Medaillen belohnt, hiervon 32 x Gold, 21 x Silber und 9 x Bronze.
Bei der Mädchenstaffel über die 4 x 50 m Lagen holte sich das Team mit Mira Juds, Feime Gashi, Hanna Juds und Lea Schauerte die Goldmedaille. Über 8 x 50 m Freistil gelang es den Schwimmern Clemens Blume, Julian Hankiewicz, Karl Voigt, Dana Greulich, Clara Peda, Mareen Schauerte, Sabrina Schültke und Moritz Schulte sich eine Silbermedaille zu sichern.
Clemens Blume (Jg. 2002, 50 m Freistil), Laura Luisa Greulich (Jg. 2003, 50 m Brust), Julian Hankiwiecz (Jg. 2002, 50 m Brust) und Mareen Schauerte (Jg. 2002, 50 m Brust) qualifizierten sich jeweils mit ihren Zeiten in den Vorläufen für die Finals. Hierbei sicherte sich Clemens den 2. Platz, Laura Luisa den 4. Platz und Julian den 7. Platz. Mareen erschwamm sich mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 00:35, 82 sec eine Goldmedaille. Mit diesem hervorragenden Ergebnis wurde sie zusätzlich mit dem Ehrenpreis für die beste Frauen-Einzelleistung ausgezeichnet. Clemens Blume landete in dieser Kategorie auf dem 3. Platz.
In der Jahrgangswertung belegten Melissa Schnelle (Jg. 2009) und Dawid Gorski (Jg. 2008) den zweiten und Hanna Juds (Jg. 2005) den dritten Platz. Alle drei wurden mit einem Pokal belohnt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.