Willi Wülbeck war da - Schulstaffellauf 2013 rückt näher

Anzeige
Willi Wülbeck
Zu einer Trainingsstunde im Stadion Große Wiese 13 Tage vor dem großen Ereignis dem RWE Schulstaffellauf 2013 hat der frühere Weltmeister Willi Wülbeck erneut zur Jagd auf seinen 800 Meter-Rekord von 1983 aufgerufen. Auf Einladung des Sportamtes und der Koordinierungsstelle waren heute am 13.6. zwei Hauptschulen und eine Grundschule geladen.
Die Binnerfeld Hauptschule mit den Lehrerinnen Schönfeld und Bracht und dem Lehrer Lübben und die Hauptschule Grimme mit den Lehrerinnen Richter und Bahr haben insgesamt 6 Staffeln ausgesucht und zum Training begleitet. Willi Wülbeck selber hat das Training dieser Schüler aus den Jahrgangsstufen 6 und 7 durchgeführt. Er begann mit einer Lockerungsrunde im Stadion und mit Aufwärmtraining, einigen 50 m Sprints und Staffelwechselübungen. 42 aufmerksame und teils begeisterte Schülerinnen und Schüler verfolgten die Hinweise und Ratschläge vom Ex-Weltmeister. Dann ging es ans umsetzen und dazu wurden 8er Teams gebildet, die zunächst auf einer 100 Gesamtstrecke und danach auf zwei Stadionrunden Probeläufe absolvierten.
Insgesamt dauerte das Training eine Stunde und das Lehrpersonal ist jetzt gefordert bis zum Ereignis am 26.6. daran noch zu feilen. Dann stoßen zu den heutigen 6 Staffeln weitere bisher angemeldete 22 Staffeln dazu. Willi Wülbeck: „es hat gerade eine Schule gegeben die mit 1:44 Minuten nahe an meinem Rekord von 1:43,65 gekratzt hat.“ Ob der Rekord in Arnsberg unterboten wird?
Nach den Hauptschulen führte Reiner Geinitz, Trainer im LAC, für die St-Michael-Grundschule ein ebensolches Training durch. Auch hier herrschte gespannte Erwartung und offene Begeisterung.
Zur Erinnerung: Als Belohnung für das Mitmachen lockt ein tolles Event mit einem "echten Weltmeister" bei prickelnder Wettkampfatmosphäre, aber auch Siegprämien für die Klassenkasse und für die Siegerteams die Teilnahme am Finallauf im Rahmen des Landesfinales NRW „Jugend trainiert für Olympia“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.