1. Babyflashmob in Voßwinkel bereitet erste Dorfkonferenz am Sonntag vor

Anzeige
Der erste "Babyflashmob" in Voßwinkel wurde mit vielen motivierten Mütter aus dem Dorf zu einem Erfolg. Jetzt hofft man auf Interesse für die Dorfkonferenz. Fotos: Albrecht
Voßwinkel: Voßwinkel |

Voßwinkel. Die "Dorfgemeinschaft Voßwinkel" hatte gerufen... und zahlreiche Mütter mit ihren Kindern kamen: Auf dem Schulhof der Grundschule Voßwinkel fand jetzt der erste Babyflashmob statt. Eine Art Vorbereitung und Motivation für die erste Dorfkonferenz, die sich am Sonntag mit den Perspektiven für Menschen und Dorf in Voßwinkel beschäftigen wird.

Sonntag, 14. Juni, ab 14.30 Uhr eng wird in der Schützenhalle Voßwinkel, darauf hoffen die Akteure der ersten „Dorfkonferenz“ in Voßwinkel, dem „Dorf der schlauen Füchse“. Alle Bewohner sind natürlich dazu eingeladen.

Sonntag, 14. Juni, ist Dorfkonferenz: Alle sind eingeladen!


So wie in zahlreichen Dörfern Westfalens hat man auch in Voßwinkel das Thema längst erkannt: Wie wird Voßwinkel wohl im Jahre 2030 aussehen? Und: Was muss man schon heute tun, um das Dorf vor allem für die jungen Menschen interessant zu halten oder noch zu machen?

Morgen findet sie statt, die erste Dorfkonferenz in Voßwinkel und soll nach den Vorstellungen der Akteure erste Richtungswegweiser geben - in die richtige Richtung versteht sich. Längst hat man sich darauf mit vielen Akteuren aus den verschiedenen Vereinen des Dorfes gut vorbereitet. Schon am 19. Mai tagte die „Dorfgemeinschaft Voßwinkel e.V.“, die den befürchteten negativen Auswirkungen des demografischen Wandels in der Gesellschaft nicht länger tatenlos zusehen möchte.

Voßwinkel will nicht tatenlos zusehen


Auf dem Weg in die Zukunft möchten sich die Akteure in Voßwinkel aber nicht nur auf sich selbst, sondern auch auf entsprechende Fachkompetenz verlassen: Die Diplom-Geografin Nathalie Franzen wurde engagiert, den gesamten Prozess im „Dorf der schlauen Füchse“ zu begleiten. Gesucht wird in Voßwinkel eine Zukunftsvision, die Menschen anspricht und den Erfordernissen im Dorf angemessen ist.

Ein weiteres Lebenszeichen für das Dorf setzte schon am Mittwoch ein „Babyflashmob“ auf dem Hof der Grundschule Voßwinkel (s.re.oben). Zahlreiche Mütter folgten dem Aufruf der Dorfgemeinschaft, um sich mit ihren Kindern nicht nur fotografieren zu lassen, sondern auch noch Hand- und Fußabdrücke des Nachwuchs auf einem Stofftuch zu hinterlassen.

Voßwinkeler Nachwuchs hinterlässt seine Spuren


Zur Teilnahme an der Dorfkonferenz wird nun eine Kinderbetreuung (3 bis 10 Jahre) im Urbnaus-Kindergarten organisiert, Anmeldung unter Tel. 02932/26561. In der Pause der Konferenz spendiert die Dorfgemeinschaft Kaffee und Kuchen.

Häufig gestellte Fragen und mehr in Voßwinkel:
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.