AKD wiederholt Film der Möhnekatastrophe von 1943 / Historische Aufnahmen, Zeitzeugenberichte und Schülerarbeiten

Anzeige
Eine historische Aufnahme des zerstörten Möhnedamms mit einigen darüber schwebenden Fesselballons
NIEDEREIMER Auf mehrfachen Wunsch wiederholt der Arbeitskreis Dorfgeschichte Niedereimer e.V. nochmals den bereits während der Ausstellung im Mai dieses Jahres vorgeführten Film „Die Möhnekatastrohe 1943“ des Arnsberger Heimatbundes. Gezeigt wird der ca. 90-minütige Film in Arnsberg-Niedereimer am Mittwoch, 18. November 2015 um 19.00 Uhr im Stephanushaus (neben der Kirche), der Eintritt ist frei. Dieser Tag, zwischen Volkstrauertag und Totensonntag, wurde von den Verantwortlichen des AKD wissentlich so gewählt. Zu dem Filmabend sind Interessierte aller Altersgruppen herzlich eingeladen.
Der von Werner Bühner 2012 erstellte Film besteht aus drei Komponenten, nämlich historischen Aufnahmen aus Privatbesitz sowie aus englischen Archiven, Zeitzeugenberichten und der Aufarbeitung des Themas durch Schüler der Theodor-Heuss-Schule. Die Ausschnitte des englischen Filmmaterials unterliegen dem Copyright und dürfen nur im Rahmen der „Local History Society“ verwendet werden. Diese Anforderung erfüllt der AKD als Heimat- und Geschichtsverein.
Mit dem Thema „Möhnekatastrophe“ beschäftigen sich auch die beiden Ausgaben des örtlichen Heimatblattes „Der Ninivit“ Nr. 7 und 12. Die Hefte können am Filmabend vor Ort zum Preis von 3,- € bzw. 5,- € erworben werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.