Bezirksausschuss trifft sich zum Ortstermin / Stadtverwaltung und Ausschuss suchen gemeinsam nach Lösungen

Anzeige
Teilnehmer und Anlieger im Bereich der Wannebrücke
NIEDEREIMER Zu einem Ortstermin an der Wannestraße kam kürzlich der Bezirksausschuss Niedereimer/Breitenbruch zusammen. Mit dabei war auch Herr Wolfgang Schomberg vom Technischen Service der Stadt. Es ging wieder einmal um die Sicherheit der Fußgänger im Bereich zwischen der Wannebrücke und der Einmündung Zum Alten Brunnen. Nachdem nun die „Pollerlösung“ aussichtslos scheint, wurde eine neue Variante ins Spiel gebracht. Es wird überlegt, im Rahmen der für 2016 geplanten Straßenerneuerung, bauliche Elemente mit in den Straßenraum einzubringen. Dies würde bedeuten, dass Fahrbahnverengungen etwa im Bereich Wannebrücke und Ortseingang erfolgen könnten. Da allerdings seit Beginn des Jahres der Kreis Baulastträger der Straße ist, bedarf es hier einer Absprache mit dem Kreis. Herr Schomberg will in Kürze mit dem Kreis Wege zur Umsetzung suchen und den Ausschuss anschließend darüber informieren.
Weiterer Punkt an der Wannestraße war die mögliche Errichtung einer Fußgängerüberquerung im Bereich der Wannebrücke. Hier soll in absehbarer Zeit mit den Verantwortlichen nach machbaren Perspektiven gesucht werden. Auch hierzu will Herr Schomberg die Ausschussmitglieder im Anschluss informieren.
Dritte Anlaufstelle des Ortstermins war die Treppchengasse, wichtige Fußgängerverbindung zur Infrastruktur des Dorfes. Nachdem im Sommer kleine Schäden beseitigt und eine neue Teerdecke aufgezogen worden war, gab der Ausschuss noch diverse Anregungen mit auf den Weg. So wünscht man sich die Entfernung der Stolperstellen und die Wiederbefestigung einiger Treppenstufen. Zudem solle der Grasbewuchs im unteren Geländerbereich entfernt werden um den Fußgängern so einen sicheren Halt zu gewährleisten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.