Christian Heitschötter holt sich die Hüstener Königswürde

Anzeige
Christian Heitschötter (hier mit Oberst Thomas Buchmann, re. sowie Ehefrau Katrin und Tochter Leni-Marie) regiert jetzt die Hüstener Schützen. Fotos: Albrecht

Hüsten. Einen erbarmungslosen Zweikampf lieferten sich am Montagvormittag die letzten Anwärter auf den Königsstuhl der Hüstener Schützenbruderschaft. Gegen 11.10 Uhr machte Christian Heitschötter den Sack zu. Mit dem 147. Schuss erlegte er den Aar der Schützenbruderschaft Hüsten unter dem Schutz des Heiligen Geistes.

Neben ihm zeigte sich der eifrige Mitbewerber um das Amt, Carsten Fuchs, als fairer Verlierer und gratulierte noch auf dem Schießpodium. Für den 30-jährigen Christian Heitschötter ging ein Traum in Erfüllung. Gemeinsam mit Ehefrau Katrin (29) und Tochter Leni-Marie (2) ließ sich das majestätisch Trio von den Schützen feiern.

Königswürde

Christian Heitschötter ist selbständiger Stuckateurmeister aus Hüsten. Mit dem Erfolg unter der Vogelstange folgt der Sohn dem Vater: Bertin hatte vor 25 Jahren zusammen mit seiner bereits verstorbenen Ehefrau Angelika die Königswürde der Hüstener Schützen inne.

Nachdem der scheidende König Werner Hölter sich der Königskette entledigt hatte nahm man Aufstellung und marschierte zurück zur Schützenhalle.

Die Hüstener Schützen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.