Der Lions-Adventskalender - Hier gewinnen alle!

Anzeige
Von den Lions-Clubs Arnsberg-Sundern und Neheim-Hüsten stellten gestern Karl-Heinz Müller, Eyck Pflaumer, Michael Dassel, Burkhard Majewski und Hubertus Kaiser die neuen Lions-Adventskalender vor. Der Neheim-Hüstener Club fährt die Aktion schon zum 10. Mal für einen guten Zweck. Foto: Frank Albrecht
Neheim-Hüsten: Neheimer Markt |

Arnsberg. Er ist bei den Bürgerinnen und Bürgern heiß begehrt: Der Lions-Adventskalender ist seit diesen Tagen auf dem Markt. Gestern stellten die Lions-Clubs Arnsberg-Sundern und Neheim-Hüsten ihre diesjährige Kalenderaktion in Neheim vor.

Wegen des Feiertags am kommenden Samstag begaben sich die aktiven Lions vom Club Neheim-Hüsten schon am letzten Samstag auf die Straße, um die ersten - heiß begehrten - Exemplare ihres aktuellen Lions-Adventskalenders anzubieten. Die Mühe hat sich gelohnt: „Wir haben in nur sechs Stunden rund 1.000 Kalender verkauft“, berichtet Hubertus Kaiser vom Lions-Club (LC) Neheim-Hüsten gestern.

Bereits 1.000 Kalender in 6 Stunden verkauft


Interessierte Kalenderkäufer müssen sich aber nicht sorgen - für die nächsten Tage stehen beim LC Neheim-Hüsten noch rund 4.000 weitere Kalender zum Verkauf für den guten Zweck bereit. Denn: Beim Lions-Adventskalender können alle nur gewinnen! Und das beim LC Neheim-Hüsten schon seit nunmehr zehn Jahren.

Unterscheidbar macht die Kalender in jedem Jahr das wechselnde Titelbild. So ist der Kalender des LC Neheim-Hüsten in diesem Jahr mit der Krippe der St. Clemens-Gemeinde in Rüthen-Kallenhardt geschmückt. Das Bild stammt aus dem Fundus des verstorbenen Heimatbund-Vorsitzenden Friedhelm Ackermann und wurde über das Stadtarchiv zur Verfügung gestellt.

Kalenderbild aus Rüthen-Kallenhardt


Für den Lions-Club Neheim-Hüsten, der in diesem Jahr auch sein 50-jähriges Bestehen feiern konnte, ist der Verkauf des Adventskalender eine Herzensangelegenheit.
„Der Erlös des Kalenderverkaufs hilft uns weiter, wichtige Dinge in der Stadt zu unterstützen“, schilderte der amtierende Lions-Präsident Eyck Pflaumer bei der Vorstellung. Der Kalender, der vom LC Neheim-Hüsten seit Jahren in einer Auflage von 5.000 Stück verkauft wird, bringt dem LC einen Reinerlös von 24.000 Euro. Geld, das auch in diesem Jahr zu gleichen Teilen an die Arnsberger Tafel, das Familienhilfezentrum Marienfrieden und die Sprachförderung in den Neheim-Hüstener Kindergärten fließen wird.

Kalenderverkauf für soziale Projekte


Auf die Käufer der Kalender, die diese Projekte damit unterstützen, warten auch in diesem Jahr wieder tolle Preise: Neben dem Hauptpreis des LC Neheim-Hüsten, einem Kurzurlaub nach Wien (mit Lufthansaflug und zwei Übernachtungen im 4*-Hotel) gibt es weitere spannende Gewinne der vielen Unterstützer aus der heimischen Geschäftswelt. Insgesamt 92 Geschäfte aus Neheim und Hüsten beteiligten sich.

Am Samstag, 8. November, ist in der Neheimer Fußgängerzone die nächste Verkaufsaktion der Lions. Ab Donnerstag, 30. Oktober, ist der Lions-Adventskalender auch in folgenden Geschäften zu haben: Grün erleben, Mayersche Buchhandlung, Vehrenberg, Brillen Rottler Goethe- und Marien-Apotheke, Beckschäfer u.a. (alle Neheim), Schuhhaus Prange, Beckschäfer, Büchereck, Haar-Flair u.a. (alle Hüsten) sowie Konditorei Tuschmann in Bruchhausen.

Mehr über den Neheim-Hüstener Club

Der Arnsberg-Sunderner Club
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
57.169
Hanni Borzel aus Arnsberg | 01.11.2014 | 12:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.