Der Tennisclub STK07 Arnsberg im Wandel?

Anzeige
  Die Jahreshauptversammlung des Tennisclubs STK07 Arnsberg fand am 22.3. in den Räumen der Tennisanlage im Hellefelder Bachtal statt. Und sie zeigte in harmonischer und offener Gestaltung allen anwesenden Mitgliedern, dass sie in einem gut aufgestellten Verein Sport betreiben können.

Unter Vorsitz von Jochen Volmari wurde der Rechenschaftsbericht des Vorstandes vorgetragen. Frank Chmielewski als 2. Vorsitzender, Klaus Hesse als Kassen- und Finanzverwalter, Ronald Hoffschulte als Sportwart, Hanns Spieß als Anlagenverwalter und Thomas Köper als 1. Jugendwart unterrichteten die Mitglieder über den Verein im Jahr 2014 sowie über einen möglichen Wandel im Verein durch sich verändernde Bedingungen.

In einer eingehenden Diskussion wurden dabei das Vorhalten weiter auch aller 9 Platzanlagen auf der heimischen Anlage im Hellefelder Bachtal in 2015 und die durch den demografischen Wandel und geringere Mitgliederzahlen dabei in Konflikt stehenden festen Kosten angesprochen. Eine sinkende Mitgliederzahl von jetzt noch 163 verlangt wie auch in anderen Fällen überall im westfälischen Tennisbereich und ebenso in anderen Sportarten vom Vorstand und dem Verein ein sich auseinandersetzen mit "nackten" oder alternativ aber auch eine Reduzierung von vielleicht 2 bis 5 Plätzen bedeuten. Ein höheres Nachwuchswerben und größeres Sponsorenmentoring hat auch bei anderen Sportvereinen längst stattgefunden

Die anschließenden Berichte der Kassenprüfer, die Entlastung des Vorstandes und die Wahlen, wie sie bei allen Vereinen je nach Satzung vorzunehmen sind, ergaben einhellig den Eindruck eines doch insgesamt gut aufgestellten Vereins.

Die Mannschafts-Spielsaison beginnt 2015 mit dem 1. Spieltag am 9.5. auf der heimischen Anlage mit den Damen 55 in der Verbandsliga und den Herren 30 nach ihrem sensationellen Aufstieg erstmals in der Geschichte des Vereins in der Westfalenliga.

Zu wählen waren in diesem Jahr der 2. Vorsitzende, der Geschäftsführer, Anlagenverwalter und stellvertretende Sportwart. Es gab Wiederwahlen bis auf die neu ernannte Geschäftsführerin Silke Krenn, die sich für dieses Amt zur Verfügung stellte.

4 Ehrungen standen noch am Ende der Veranstaltung, die mit den Zielen für 2015 schloss. Für 50 Jahre im Verein wurden Gerd Kloppe (nicht anwesend), für 25 Jahre Elke Börger und Meinolf (Lino) Stracke mit einem Präsent und Beifall geehrt. Eine besondere Ehrung gab es für 50 Jahr Mitgliedschaft für den langjährigen Vorsitzenden in den 80er Jahren Gerd Piwinski mit einem Extrageschenk und beifallzollendem Dank. In der Ära Gerd Piwinski wurde die heutige Anlage im Hellefelder Bachtal konzipiert und angelegt. Dafür ist der Verein ihm besonders dankbar.

Die Jugendversammlung am morgen vor der Jahreshauptversammlung ergab Wiederwahl für Thomas Köper und Neuwahl für Jörg Bornemann. 12 Neuanmeldungen und der bisherige Stamm bilden eine aktive Gemeinschaft, die mit viel Spaß im Training zur Sache geht. T. Köper: "ich schaue positiv in die Saison".

Anbei zwei Fotos:

Foto 1: Vorstand mit Geehrten (Reihenfolge von links: Hanns Spieß Anlagenverwalter, 2. Vorsitzender Frank Chmielewski, 1. Vorsitzendem Jochen Volmari, Silke Krenn Geschäftsführerin, Ronald Hoffschulte Sportwart, Gerd Piwinski, Klaus Hesse Kassen- und Finanzverwalter und Lino Stracke.
Foto 2 links aktueller Vorsitzender - rechts ehemaliger Vorsitzender
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.