Die St. Sebastianus Bruderschaft Oeventrop 1766 e.V. hatte zum Patronatsfest geladen

Anzeige

Neben den Schützenbrüdern nahmen auch viele Oeventroper Bürger an der Feier in der Schützenhalle teil.

Am Samstagabend marschierten die drei Kompanien Dinschede, Glösingen und Oeventrop unter Begleitung des Musikvereins und freiw. Tambourkorps von Oeventrop zur Sebastianfeier in die Schützenhalle. Traditionell begann die Sebastianfeier mit einer Eucharistiefeier die von Pastor Ernst Thomas zelebriert wurde. Am Ende der heiligen Messe bat er noch zum weiteren Verweilen in der Schützenhalle, da die Bruderschaft für den weiteren Verlauf des Abends noch einiges vorbereitet hatte.

So ergriff Schützenoberst Johannes Bette das Wort und dankte u. a. Pastor Ernst Thomas für die gehaltene Messe. Ein weiterer Dank galt dem Tambourmajor Ludger Bornemann, der letztmalig nach 16 Jahren das freiw. Tambourkorbs Oeventrop dirigierte und übergab als Dankeschön ein kleines Präsent. Gegensätzlicher hätte der weitere Programmverlauf nicht sein können, da anschließend erstmalig die 20-jährige Dirigentin Kathrin Schulte zunächst das Jugendorchester vom Musikverein und anschließend die gesamte Kapelle bei der Sebastianfeier leitete.

Ein weiterer Höhepunkt war die 30 minütige Film- und Diashow, die von Geschäftsführer Olaf Hachmann und Ben Rössiger produziert wurde. Hierbei wurde das spannende Vogelschießen in Oeventrop und der Auftritt der Oeventroper Schützen beim Arnsberger Kreisschützenfest 2014 präsentiert. Selbst die Arnsberger Bürgerschützen waren von der Vielzahl der angetretenen Schützen angenehm überrascht und sprachen intern schon von einer „geballten Macht“. Mit Tambourkorps, Musikverein und über 350 Schützen, waren die Oeventroper Schützen mit Abstand die größte Gruppe beim Festumzug durch „Arnsbergs gute Stube“. Untermalt wurde die Film- und Diashow mit Marschmusik und versetzte somit die Teilnehmer regelrecht in Schützenfeststimmung.

Dass diese Stimmung nach dem Film aufrecht blieb, dafür sorgten der Musikverein und Tambourkorps Oeventrop im Wechsel und Zusammenspiel. Den Schlusspunkt setzte der Musikverein mit Tochter Zion, wo traditionell Schützenoberst Johannes Bette die Pauke und der amtierende Schützenkönig Bernd Siedhoff das Becken übernahmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.