Die St. Sebastianusbruderschaft Oeventrop feierte heißes Schützenfest

Anzeige
 

Danny Flinkerbusch und Leon Jaekel machten die Schützenkompanie Oeventroper zur Nummer 1


Am letzten Wochenende hatten sich wieder Jung und Alt aufgemacht, um gemeinsam das Schützenfest der vereinigten Staaten von Oeventrop zu feiern.

Schützenfest Samstag


So begann am Samstag das Schützenfest um 15:00 Uhr, mit den Böllerschüssen der vereinigten Oeventroper Böllerschützen (VOB), die sich in den Ortsteilen Dinschede, Glösingen und Oeventrop verteilt hatten. Mit diesem Startschuss sammelten sich die Schützen der drei Kompanien zum Antreten. Aufgrund der Hitze verzichtete man in diesem Jahr auf den Marsch zur Vogelstange um den Vogel aufzusetzen und traf sich gleich zur Schützenmessen, die in diesem Jahr durch Vikar Ricke zelebriert wurde. Anschließend erfolgte der Marsch zur Schützenhalle.
Wieder einmal zog es neben den Schützen auch die Oeventroper Bevölkerung zum Großen Zapfenstreich auf den Schützenplatz. Schützenoberst Johannes Bette bedankte sich bei Allen, für die würdige Teilnahme und ließ die Schützen zum Feiern wegtreten.

Schützenfest Sonntag


Ein volles Programm stand für den Sonntag im Protokoll, der mit der Totenehrung und anschließend mit einigen Ehrungen in der Schützenhalle fortgesetzt wurde. Frühschoppen und Platzkonzert beendeten den Vormittag. Am Nachmittag, trafen sich die Kompanien beim Königspaar Bernd und Karin Siedhoff zum großen Festumzug und brachten Ihre Jubilare die den Festumzug begleiteten mit. Nach Einbringen des Königspaares und den Jubilaren in die Schützenhalle, hieß es nach Königs- und Kindertanz erneut, wegtreten zum Feiern.

Schützenfest Montag


Riesig war der Andrang am Montag unter die Vogelstange um den König zu ermitteln. Acht Königsanwärter aus den Kompanien Dinschede, Glösingen und Oeventrop, lieferten sich einen spannenden Wettkampf um die Königswürde. Mit dem 89. Schuss, konnte Danny Flinkerbusch von der Schützenkompanie Oeventrop den Vogel aus dem Kugelfang befreien und nahm Beriwan Welter als Königin. Anschließend lieferten sich die jüngeren Schützen ein Gefecht um den Geck Titel. Leon Jaekel ebenfalls von der Schützenkompanie Oeventrop, sicherte sich dieses Amt und wird von seiner Freundin Franziska Voßbeck begleitet. Kompanieführer Andreas Kraas konnte seine Freude über diesen Doppelschlag nicht verbergen. Auch die Oeventroper Schützen ließen lautstark mit Gesang Ihrer Freude freien Lauf: „Die Nummer 1, die Nummer 1, die Nummer 1 vom Dorf sind wir…“
Beim Festumzug am Nachmittag, zogen festlich gekleidet, das neue Königs-und Geck-Paar durch Oeventrop und ließen es anschließend in der Schützenhalle bis in die frühen Morgenstunden noch mächtig krachen. Ein großes Dankeschön gilt der Musikkapelle Hagen und Oeventrop, sowie den Tambourkorps Oeventrop und Warstein die alle Umzüge begleiteten und mit Ihren Auftritten für die riesige Stimmung sorgten.

Weitere Bilder finden Sie unter Lokalkompass.de

Bilder vom Schützenfestsamstag

Bilder vom Schützenfestsonntag

Bilder vom Schützenfestmontag
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
48.185
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 07.07.2015 | 13:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.