Ehemalige Königinnen aus Niedereimer trafen sich / Schützendorfrundgang stieß auf reges Interesse

Anzeige
Die Ex-Königinnen mit Schützenhauptmann Oliver Glaremin sowie amtierenden Königspaares Andres Blöink und Isabel Niggemann, mittendrin die kostümierten Damen
NIEDEREIMER Am kürzlich stadtgefundenen gemütlichen Königinnentreffen nahmen 24 der 47 noch lebenden Alt-Monarchinnen der Sankt Stephanus Schützenbruderschaft Niedereimer teil. Die ehemaligen Hoheiten fanden sich zuerst zu einem Sektempfang am Stephanushaus ein, bevor der Ortsheimatpfleger Detlev Becker sie mit einem Schützen-Dorfrundgang durch den Ort führte und ihnen zu schützenrelevanten Gebäuden und Plätzen einiges Interessantes zu erzählen wusste. Zwei der Ex-Majestätinnen, aus dem Organisationsteam, waren extra für den Rundgang in historische Kostüme geschlüpft. Bedingt durch die schweißtreibenden hochsommerlichen Temperaturen wurden nur die wichtigsten Hinweise erläutert, die allerdings auf reges Interesse stießen. Mit unterwegs waren, trotz ihrer vielen Termine, auch das amtierende Königspaar der Sankt Stephanus Schützenbruderschaft Andreas Blöink und Isabel Niggemann. Zielort war die Schützenhalle auf der Friedrichshöhe. Hier wurden die Damen von einigen Exkönigen, die die Bewirtung übernommen hatten, mit gekühlten Getränken empfangen. Anschließend erfolgte das Kaffeetrinken mit selbstgebacktem Kuchen in inniger Runde, hierzu hatten sich noch weitere ehemalige Königinnen eingefunden. Im Anschluss begrüßte der Hauptmann der Bruderschaft, Oliver Glaremin, die Ex-Majestätinnen und freute sich über den regen Zuspruch. Eine besondere Ehrung erfuhr an diesem Tag Inge Rinsche als längst amtierende Königin mit 62 Jahren. Des Weiteren beglückwünschte er Anni Kelle geb. Reuther noch nachträglich zum 90. Geburtstag und gleichzeitig als älteste Monarchin des Tages. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto mit dem amtierenden Königspaar und dem Hauptmann betrachteten die Damen die vom Arbeitskreis Dorfgeschichte Niedereimer ausgestellten alten Schützenfotos. Bis zum gemeinsamen Abendessen, mit selbstgemachten Salaten, zeigte das Organisationsteam alte Filmschätzchen von vergangenen Schützenfesten. Nach dem Abendessen blieb noch viel Zeit zum Klönen und um in Erinnerungen zu schwelgen. So manches Döneken wurde wieder aufgefrischt. Einig waren sich alle Ex-Königinnen, dass eine Wiederholung eines solchen Treffens auf jeden Fall gewünscht werde. Ebenso sprachen die ehemaligen Hoheiten dem Organisationteam für den gelungenen Tag einen besonderen Dank aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.