Filmabend übertrifft Erwartungen des AKD / 100 Minuten emotionale Stimmung

Anzeige
Besucher des Filmabends im Stephanushaus
NIEDEREIMER Bis auf den letzten Platz war das Stephanunshaus beim Filmabend des Arbeitskreis Dorfgeschichte Niedereimer gefüllt. Über 100 Besucher hatten sich zu dem Film „Die Möhnekatastrophe 1943“, den der Arnsberger Heimatbund unter Leitung von Werner Bühner mit Schülern der Theodor-Heuss-Schule erstellt hatte, eingefunden. Mit solch einer Resonanz hatte der Vorstand des AKD an diesem Abend nicht gerechnet. Bereits bei der Erstausstrahlung des Filmes, während der Ausstellung im Mai, waren schon 110 Leute anwesend. Einige der Zuschauer kamen diesmal sogar aus dem Raum Möhnesee und dem oberen Sauerland, um sich den 100 minütigen emotionalen Film anzusehen. Im Anschluss zeigte man den Besuchern noch 40, zum Teil bisher unveröffentlichte Fotos zum Geschehen um die Möhnekatastrophe. Vor dem Film bot sich den Besuchern nochmals die Möglichkeit die beiden Schautafeln und die Stellwand mit Fotos aus der Ausstellung vom Mai dieses Jahres anzusehen. Das altersgemischte Publikum war sichtlich bewegt von den gezeigten Film- und Fotoaufnahmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.