Höhen und Tiefen bei der TuS-Fußballabteilung

Anzeige
Zur Abteilungsversammlung waren rd. 50 Mitglieder erschienen. Zu Beginn wurde der Verstorbenen gedacht, anschließend wurden die Mitglieder Stefan Rock (langjähriges Vorstandsmitglied), Carsten Diekmann (13 Jahre Kassierer des Fördervereins) und Laura Stein (Siegerin beim Jugendwettbewerb „Junges Engagement 2017) geehrt.

Es folgte der Bericht des Abteilungsleiters Ulli Diekmann, der das vergangene Jahr Revue passieren ließ. Dieses war und ist geprägt von den unterschiedlichen Leistungen der einzelnen Mannschaften, mit ihren Höhen und Tiefen. Er kritisierte insbesondere das Verhalten einiger Spieler der 2. Mannschaft, die vor Weihnachten die Absetzung des Trainers gefordert hätten, sich aber nun in keinster Weise in die Mannschaft einbrächten, wie sie es in der Sitzung gefordert und versprochen hätten. Weiterhin wies er auf die ständigen Probleme hin, die dieser große Spielbetrieb, mit rd. 20 Jugendmannschaften so mit sich bringt, da ständige Trainer und Betreuer wechseln und man fieberhaft nach ihnen suchen müsse. Er appellierte an die Mitglieder der Abteilung, sich doch so weit wie möglich, in diesen Ausbildungsbetrieb einzubringen.

Diekmann kündigte an, dass das Vereinsheim im Sommer 2018 umgebaut würde und daher dem Verein aber auch für Vermietungen 3 Monate nicht zur Verfügung stehen wird.
Erstmalig legte Kassierer Philipp Susewind einen Kassenbericht vor. Die Haushaltslage ist gesund, aber keinesfalls üppig. Ohne das hohe Engagement des Fördervereins, der jährlich einen hohen Betrag zur Verfügung stellt, wäre dieser große Apparat nicht zu führen. Außerdem wies Susewind darauf hin, dass durch den 1. Preis von Laura Stein der Abteilung 2000 Euro in die Kasse geflossen seien!
Kassenprüfer Ralf Müller bescheinigte Susewind eine ausgezeichnete Arbeit und stellte den Antrag auf Entlastung, die einstimmig erfolgte.

Die Trainer Lars Rathke, Ralph Lenze und Thorsten Stein berichteten über ihre Mannschaften. Rathke sieht die „Erste“ nach 7 gewonnenen Spielen in Serie auf einem guten Weg. Lenze hat kaum noch Hoffnung, mit der 2-ten die Klasse halten zu können. Bei den Damen ist es umgekehrt, da schwächelt die 1. und die 2. könnte im 20. Jahr des Damenfußballs sogar noch die Meisterschaft erringen.
Diekmann, Susewind und Hirnstein wurden wiedergewählt; Rasecke, Stein, Potthöfer und Sommer kamen neu hinzu. Ausgeschieden sind Stefan Rock und Olaf Kößling.

Text u. Foto: Franz-J. Molitor
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
11.244
Jürgen Thoms aus Unna | 09.03.2017 | 16:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.