Narren stürmen das Rathaus der Stadt Arnsberg

Anzeige
Narren an die Macht! Seit Donnerstag sind Rolf Bertelt (Hü-Ka-Ge), Gertrud Franke (KG Blau-Weiß) und Peter Hoffmann (KLAKAG) im Besitz des Stadtschlüssels, den Peter Bannes herausrücken musste. Fotos: Albrecht
Neheim-Hüsten: Neheimer Markt |

Hüsten. Mit ihrem traditionellen Ruf forderten zu Weiberfastnacht die drei großen Karnevalsvereine im Rathaus der Stadt Arnsberg den Stadtschlüssel. Ein gewaltigen närrischen Übermacht sah sich Stadtkämmerer Peter Bannes entgegen, der in diesem Jahr den auf Dienstreise befindlichen Bürgermeister Hans-Josef Vogel bestens vertrat.

Den wollte Stadtkämmerer Peter Bannes zur Begrüßung der Gäste im Rathaus aber nicht ganz vergessen wissen: „Damit Ihr den Vogel nicht ganz vergesst, hab´ ich mich in dies´ Kostüm gepresst!“ Mit diesem und anderen gereimten Versen begrüßte er auf der Rathaustreppe die Närrinnen und Narren, die sich das von Getrud Franke moderierte Spektakel nicht entgehen lassen wollten.

Peter Bannes in gewagter Aufmachung


Mehr noch als die gesprochenen Worte imponierte Bannes mit seiner gewageten Aufmachung: Schwarzer Anzug, Dutzend Schlipse an der Hüfte und na eben diese Vogel-Maske, wenn man ein Huhn als so einen bezeichnen darf. Von den Jecken gefeiert, wurde Bannes für seine Worte wieder beschenkt: Gertrud Franke, Präsidentin bei der KG Blau-Weiß, schüttete gleich ein ganzes Füllhorn mit Konfetti über dem Kämmerer aus.

Närrisches Programm im Rathaus


Das närrische Programm im Rathaus unterhielt die Gäste dann zunächst mit der Vorstellung der einzelnen Königspaare, die von allen anwesenden kräftig gefeiert wurde. Dann hieß es aber „Foyer frei!“ für die Darbietungen der einzelnen Garden. Sowohl die Damengarde der KG Blau-Weiß als auch die Prinzengarde der KLAKAG zeigten ausschnitte aus ihrem Programm. Die Hüstener Tanzgarden wiederholten ihren gemeinsamen Gardetanz für den sie stürmischen Jubel der Gäste im Rathaus ernteten.

Schunkelrunden und verkleidete Zuschauer


Für Schunkelrunden, die von den verkleideten Besuchern des Rathaussturm begeistert angenommen wurden, sorgte Waldemar Senft mit seinem Akkordeon. Für tänzerische Zugaben sorgten im Anschluss wieder die Garden der Karnevalsgesellschaften, die - schnell umgezogen - ihre tollen Show-Tänze ins Foyer brachten. Im Anschluss wurde in der Kantine weiter gefeiert.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
57.143
Hanni Borzel aus Arnsberg | 14.02.2015 | 14:55  
6.242
Frank Albrecht aus Arnsberg | 14.02.2015 | 18:30  
57.143
Hanni Borzel aus Arnsberg | 14.02.2015 | 18:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.