Pfadfinder in Aktion - Friedenslicht 2012 ist auf dem Weg

Anzeige
1
An der Josef Kirche im Dortmunder Norden von den Arnsberger Pfadfindern abgeholt...
Hüsten: Hüsten | Überfüllt war die St. Josef Kirche im Dortmunder Norden am Sonntag: Zur Aussendfeier für das Friedenslicht 2012 kamen Hunderte von Pfadfindern aus zahlreichen Stämmen der Diözese Paderborn ins Ruhrgebiet.
Seit 1993 gehört die Aktion „Friedenslicht“ zum Jahresprogramm der Pfadfinder in Deutschland. Der Jugendverband hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Licht aus der Geburtsgrotte in Bethlehem aus Wien zu holen. Von dort aus wird das Licht über einige Großstädte bis in die Dörfer und Gemeinden gebracht.
Mitglieder der Pfadfinderstämme aus Arnsberg und Neheim machten sich am letzten Sonntag nach Dortmund auf, um das Licht zu holen. Zur Aussendfeier in der Dortmunder St. Josef Kirche war das Gotteshaus im Dortmundern Norden überfüllt. Zur Übergabe des Lichts erklärten die Pastoren im ökumenischen Gottesdienst noch einmal seine Bedeutung.
So habe man diesmal nach vielen Jahren wegen der angespannten Situation rund um Bethlehem erstmals kein Kind mitnehmen können, um die Kerze anzuzünden. Dafür waren in der Dortmunder Kirche aber viele Kinder und Jugendliche, die das Licht holten und mit Laternen in ihre Städte und Gemeinden brachten.
Von der Liebfrauengemeinde in Arnsberg aus wurde das Licht noch am Sonntag in der Kirche weiter gegeben sowie in Altenheime und in das Hospiz gebracht. In anderen Gemeinden erfolgt die Weitergabe in diesen Tagen.
Eine Pfadfinderdelegation von Stämmen aus der ganzen Stadt besuchte Bürgermeister Hans-Josef Vogel im Rathaus. Der nahm sich viel Zeit für die Pfadfinder und ließ sich den Hintergrund der Aktion ausführlich erklären. „Das soll ein Zeichen für ein friedliches Miteinander sein“, sagte Vogel. Seitdem steht das Licht nun auch im Rathaus und ist für alle dort zu bekommen.
In Arnsberg geben die Pfadfinder das Friedenslicht nach dem Familiengottesdienst in der Liebfrauenkirche am Heiligen Abend an alle weiter.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.