Potpourri

Anzeige
Die Möglichkeiten von der Wahrheit zu sprechen sind unbegrenzt. Das gilt auch für den Irrtum und die Lüge. Wenn der Mensch von seinem Leben erzählt - was lügt er hinzu?
Ich möchte mich ständig wandeln. Aber trotz meiner Widersprüche suche ich die Kontinuität, die zu einem individuellen Leben gehört. Warum soll ich mich immer nur ändern, um so zu bleiben wie ich bin?
Wie viel Lügen braucht der Mensch, um das Leben zu ertragen? Und welcher Mensch kann schon mit der Wahrheit umgehen? Wie soll ich mich da auf Worte verlassen?
Spreche ich aber über das Leben, spiele ich mit den Wahrheiten. Und je länger ich rede, desto eher möchte man mir glauben. Solange ich auf meine Worte baue, gibt es keine Geschichte, die nicht wahr sein könnte. Oder übersetze ich unwahre Geschichten, damit sie wahr werden? Verlogen bin ich nicht. Und doch gibt es kleine strategische Finten, die den Umgang zwischen den Menschen freundlicher gestalten. So wird das Leben schnell zu einem Potpourri anekdotischer Begebenheiten. Der Zuhörer hat eine unstillbare Sehnsucht nach Geschichten. Du musst ihm nur wie ein Kind ständig neue Lügengeschichten erzählen. Vor den Nichtwahrheiten fürchte ich mich nicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.