Tag der offenen Tür bei der freiwilligen Feuerwehr Oeventrop „Löschzug 3“

Anzeige
Trotz des wechselhaften Wetters ließen sich die Besucher nicht davon abhalten vorbei zuschauen. Besonders begeistert waren zunächst die Kinder, die u. a. in der Abteilung „Kinderschminken“ ihr gewünschtes Outfit erhielten, mit Rundfahrten im großen Feuerwehrfahrzeug und sich in der Hüpfburg austoben konnten. Ein weiteres Highlight war das bilden hoher Türme durch heraufklettern leerer Kisten, wobei die nächste Kiste erst nachgereicht werden konnte, wenn der Kletterer in den Seitenausschnitten der jetzigen Kiste seinen festen Halt gefunden hatte. Steht‘s gut gesichert im Vorfeld mit Fallschirmgeschirr und Schutzhelm, wurde dieses Angebot nicht nur von Kindern sondern auch von Erwachsenen mit Begeisterung genutzt. Aus dem Staunen aller Anwesenden kam man nicht mehr heraus, als der Löschtrupp von 15 Kindern zwischen 10 und 13 Jahren, das bisher erlernte löschen professionell demonstrierte. Ausbilder Carolin Frank, Bastian Pöttgen und Markus Schlimmbach zeigten sich nach der Übung sichtlich zufrieden. Mit einem gemütlichen Dämmershoppen, endete der erste Tag.
Am Sonntag zeigten bei einer weiteren Präsentation, die Feuerwehrleute Ihr Können. Bergen einer Verletzten beim Autounfall. Hierbei übernahmen die zwei ausgebildeten Rettungssanitäter die Erstversorgung der Insassin, wonach der Bergungstrupp mit gezieltem Einsatz der Schneidewerkzeuge, das Fahrzeug für die Bergung der Insassin freiräumten.
Für Brandoberinspektor Markus Heinemann waren die Tage der offenen Tür wichtig um Kontakt mit der Bevölkerung aufzunehmen, durch die Präsentationen die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr vorzustellen und Werbung für neue Mitglieder und „Quereinsteiger“ zu gewinnen.
0
2 Kommentare
59.591
Hanni Borzel aus Arnsberg | 03.06.2013 | 11:04  
5.160
Ronald Frank aus Arnsberg | 03.06.2013 | 15:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.