Vereinsring traf sich zur Terminabsprache - Nächste Aktion: Martinszug am 10. November

Anzeige
NIEDEREIMER Zur gemeinsamen Terminkoordination traf sich in der vergangenen Woche der Vereinsring Niedereimer mit den angeschlossenen Vereinen, Institutionen und Gemeinschaften. Der neu erstellte Vereinsringskalender wird in absehbarer Zeit kostenlos an alle Haushalte im Dorf verteilt.
Auf nachfolgend genannte Termine für das Jahr 2013 machte der Vereinsringsvorsitzende Klaus Vernholz noch aufmerksam: Am Sonntag, 10. November findet um 18 Uhr das Martinsspiel in der Kirche statt, anschließend ziehen die Teilnehmer durch das „Alte Dorf“. Die Brezelverteilung und der gemütliche Abschluss ist am Feuerwehrgerätehaus. Die Ehrung zum Volkstrauertag erfolgt am Samstag, 16. November um 18.45 Uhr am Ehrenmal an der Kirche. Neben Gesang- und Musikverein sowie der Feuerwehr und den Fahnenabordnungen ist die gesamte Dorfbevölkerung zur Totenehrung eingeladen. Die dritte Auflage „Ninive im Lichterglanz“ beginnt am 30. November um 17 Uhr mit einem Familiengottesdienst. Nach der Messfeier wird die Beleuchtung der Weihnachtsbäume auf dem Kirchplatz und der Bushaltestelle eingeschaltet. Dazu lädt der Vereinsring die Mitbürger herzlich ein. Am offenen Feuer können die Besucher mit Speisen und Getränken einen geselligen Abend verbringen.
In der Herbstsitzung bedankte sich Klaus Vernholz bei seinen Vorstandskollegen und allen Vereinsabordnungen für die im Jahre 2013 geleistete Unterstützung und Mitarbeit im Vereinsring. Zu Kassenprüfern für das laufende Geschäftsjahr wählten die Anwesenden Annemaie Schnelle und Thorsten Gillner. Die in der Frühjahrssitzung aufgekommene Diskussion bezüglich der Miete für das Stephanushaus konnte in der Sitzung abschließend geklärt werden. So zahlt der Vereinsring nur einen Energiekostenzuschuss für die Nutzung der Räumlichkeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.