Kühles Osterpaddeln

Anzeige
Ostern waren die Paddler des Kanu Klub Menden wieder unterwegs. (Foto: privat)
Menden. Trotz der sehr ungünstigen Wetterprognose brachen am Gründonnerstag neun Paddler des Kanu Klub Menden Richtung Weser auf, platzierten ihre Wohnwagen auf dem Campingplatz Gieselwerder. Leider behielt die Wettervorhersage Recht und bei Temperaturen um 4°C und Dauerregen fiel die Paddeltour am Karfreitag buchstäblich ins Wasser. Als Alternative wurde Hannoversch Münden, die Stadt am Zusammenfluss von Fulda und Werra, erkundet. Hier konnten sowohl die sehr alten Fachwerkhäuser als auch die historische Stadtmauer besichtigt werden.


Karsamstag entschädigt Kanu Klub


Der Karsamstag lockte die Paddler mit blauem Himmel und sogar vereinzelten Sonnenstrahlen unverzüglich aufs Wasser. In Hann. Münden startete die 28 Kilometer lange, sehr unterhaltsame Tagestour. Da diese Fahrt als Schulungsfahrt im Rahmen des Europäischen Paddel Passes angemeldet war, mussten verschiedene Aufgabenstellungen gemeistert werden. Dank guter Vorbereitung verlief Alles zur vollsten Zufriedenheit des zuständigen Übungsleiters. Der gelungene Paddeltag fand seinen Ausklang beim Besuch des großen Osterfeuers in Gieselwerder. Am Ostersonntag folgte dann eine Paddeltour von Reinhardshagen zum Campingplatz Gieselwerder. Mit dem Ostermontag ging dann ein interessantes und erfolgreiches Osterpaddeln zu Ende.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.