Aussendung der heiligen drei Könige in Bedburg-Hau

Anzeige
Nicht weniger als 180 drei Könige mit Eltern und Freunden sammelten sich am Sonntag den 8. Januar zur Aussendung in der Sankt Vincentiuskirche in Till. Gruppenweise wurden die Kinder in den verschiedenen Dörfern der großen Gemeinde Bedburg-Hau für einen guten Zweck sammeln und nebenbei etwas zu naschen verdienen.

Mit Goethes derbem Gedicht „Epiphaniasfest“ haben die Sammler nichts mehr zu tun, aber durch diesen großen deutschen Dichter wissen wir wie jedes Mitglied der Sammelgruppe heißen soll, nämlich ein „heiliger drei König“:

Die heilgen drei König' sind gekommen allhier,
es sind ihrer drei und sind nicht ihrer vier;
und wenn zu dreien der vierte wär,
so wär ein heilger drei König mehr.


Gesehen von der Orgelbühne herab ergab sich ein prächtiges Schauspiel über die bunte Versammlung der heiligen drei Könige. Ohne Mühe wussten Pastoralreferentin Brigitte Peerenboom und Pfarrer Theo Kröll die aufgebrachten Kinderschar zu lenken, kräftig gesungen wurde mit Begleitung der Musikgruppe Grubidohe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.