Blick durch die Kirchentür der alten Willibrordkirche in Kellen

Anzeige
Aus den behutsamen Händen des Schöpfergottes gleitet der erste Mensch. So stellt sich der Künstler Waldemar Kuhn die Erschaffung Adams vor. Durch die offene Tür erscheint die Skulptur von Christus am Kreuz, durch Josef Kopetzky im gleichen Jahr gebildet.
Der erste Mensch, Adam, gibt den Weg frei auf Christus, den neuen Adam. Nach dem Apostel Paulus stamme der Erste Mensch von der Erde und sei Erde; der Zweite Mensch, der neue Adam aber vom Himmel.
Kopetzky schuf diesen Zweiten Menschen aus einem alten Balken der Kirche die damals restauriert wurde. Durch die dunkle, erdenfarbige Lasierung soll deutlich gemacht werden, dass der Sohn Gottes wahrlich Mensch war.
Tür und die kleine Turmhalle der alten Willibrordkirche in Kellen sind, wie in allen Kirchen, nur Durchgänge zum eigentlichen Kultraum, geben jedoch oft Zeugnis von besonderer Kunst.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.