Große Prunksitzung der KG Flying Familli 2016

Anzeige
"Wonder gefft et överall - bey ons nie bloß op Karneval" war das Motto der diesjährigen Sitzung der KG Flying Familli am 16.Januar in der Aula der Sekundarschule in Kleve. Und wunderbar war alles an dem Abend: die tolle Stimmung, Hilla Heien, die zusammen mit ihrem Sohn Martin den Abend moderierte, die vielen mitreißenden Tänze der Tanzgarden des Vereins, die Bütten und die Musik, die die Zuschauer von den Stühlen riss. Der Verein feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Jubiläum und vor ausverkauftem Haus präsentierten die Mitwirkenden ein Programm, das das Publikum restlos begeisterte. Eröffnet wurde der Abend von den Tanzgarden des Vereins, die das Lied "Wunder geschehn" anstimmten und natürlich von Manni Rosenberg, der gemeinsam mit Hilla Heien das Familli-Lied sang. Ob Garde- oder Showtanz, die Tanzgarden Flummis, Familli Wölkchen, Flying Chickpeas, Flying Dancers und die Flotten Bienen zeigten beeindruckende Leistungen, die das Publikum mit tosendem Applaus und Zugaberufen belohnten. Melissa Koenen, Lara Esposito und Lia Lenders zeigten ihr Können als Solo-Tänzerinnen in einem Medley und traten zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne auf. Natürlich durfte auch ein Besuch des Klever Prinzen Prinz Helmut der Sportliche nicht fehlen, der mit seiner Garde und der Prinzenliedsängerin Anja van den Boom für Stimmung sorgte. Bei den Stimmungsliedern der Gruppe "Loss mer fiere" hielt es die Narren nicht mehr auf den Sitzen und sie sangen und schunkelten kräftig mit. In die Bütt stiegen Robert Achten als "Satte Prum", Petra Dersch als Else Stratmann sowie in einem Zwiegespräch Chris Giesel und Marcel Kropmann. Auch Hilla Heien beließ es nicht dabei, durch das Programm zu führen, sondern strapazierte die Lachmuskeln der Zuschauer als Regisseurin eines James Bond Films, zu dem sie sich tatkräftige Hilfe aus dem Publikum holte. Mit schönen Männerbeinen und fantasievollen Verkleidungen und Darbietungen zog das Humusballett alle in ihren Bann. Den Schlusspunkt setzten die Kleefse Tön, die den Saal nochmals richtig aufheizten, bevor alle Mitwirkenden sich zum Programmschluss auf der Bühne versammelten.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.