Mifgash-Festival 2017 auf dem Meyerhof: Wunderbar!

Anzeige
Bedburg-Hau: Meyerhof | Ein umfang- und abwechslungsreiches Programm bot der Verein "Beth Mifgash -  Haus der Begegnung" am Wochenende auf dem Meyerhof an der Uedemer Straße. Das parkähnliche Gelände rund um den jahrhundertealten Hof von Marco van Heys lieferte den passenden Rahmen.

Schon im Eingangsbereich wurde der Gast mit dem Duft exotischer Speisen empfangen: afrikanische , syrische und kurdische Spezialitäten, dazu süße Leckereien vom "Mystik Garden -Bistro" sowie Crepes und Kakao und bewährte Kaffeespezialitäten von Nils Kaffeewagen. Bei schönstem Wetter mit viel Sonne am Nachmittag konnte man es sich gut gehen lassen. "Die Terrasse des Meyerhof bietet einmaligenn Panoramablick auf die Klever Stadtsiloette mit Galleien, Burg und Stiftskirche“, so die einhellige Meinung der flanierenden oder die bequemen Gartenstühle nutzenden Gäste.
Im Halbrund des Parks konnte man sich am Nachmittag über an den Infoständen befreundeter Initiativen informieren. Der Verein Essbare Stadt, das Klever Kinder Netzwerk, der Eine-Welt-Laden und die Behinderten-Sportgemeinschaft gaben Auskunft über ihre Aktivitäten. Eifrig wurde auch die vorhandenen Spielmöglichkeiten genutzt. Bewegungsfreudige wurden von kundigen Trainern in die Schrittfolgen des Samba-Tanzens eingeweiht. Oder beteiligten sich am Volleyballtournierin auf feinstem niederrheinischen Sand.

Mitreißende Tanz- und Musikdarbietungen

Mit einer Tanzperformance von deutschen Jugendlichen und jugendlichen Migranten ging es am Abend weiter. In der ehemaligen Scheune des Meyerhohes gab es anschließend gleich drei Bands zu beklatschen. Den Auftakt machte die in Kleve und Umgebung bereits bekannte interkulturelle Beth-Mifgash-Konzertgruppe KLEFOR. Danach spielte die Profigruppe TAPE FIVE, die mit einer schwungvollen Bühnenshow und toller Bildprojektionen begeisterte. Der mit enormen Drive dargebotenen Mix aus Latin Music, Dixie, Charleston und Swing ging den Zuhörern mächtig in die Beine. Vollends rhythmische wurde es mit dem Percussions-Trio VOODOO VIBES., die in der farbenprächtigen Kleidung ihrer Heimat ihr Programm boten. Afrika live in Kleve!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.