Ab Sonntag gibt es nur noch eine Pfarrgemeinde in Bedburg-Hau

Wann? 02.11.2014 09:30 Uhr

Wo? St. Markus Kirche, Klosterplatz, 47551 Bedburg-Hau DE
Anzeige
Die Pfarrkirche St. Markus (Foto: Klaus Schürmanns)
Bedburg-Hau: St. Markus Kirche | Am Sonntag, 2. November 2014 ist es soweit. Die beiden katholischen Pfarrgemeinden in Bedburg-Hau St. Antonius und St. Peter, die schon seit über drei Jahren ein gemeinsames Seelsorgeteam, abgestimmte Gottesdienstzeiten, gemeinsame Gremientreffen und vieles mehr haben, fusionieren zur neuen Pfarrgemeinde. Damit gibt es in der Gemeinde Bedburg-Hau für rd. 8.500 Katholiken nur noch eine katholische Pfarrei. Der Münsteraner Bischof Dr. Felix Genn hat - dem Vorschlag der Gemeinden entsprechend - den künftigen Namen der fusionierten Pfarrgemeinde mit „Hl. Johannes der Täufer“ bestätigt. Die St. Markus Kirche wird ab 02.11.2014 die Pfarrkirche der neuen Pfarrgemeinde sein. Zum leitenden Seelsorger wird Dechant Jürgen Lürwer ernannt. Ihm steht das Seelsorgeteam mit Pfarrer Theo Kröll sowie der Pastoralreferentin Brigitte Peerenboom zur Seite. Für den Bereich der Rheinischen Kliniken ferner die Pastoralreferentin Andrea Scheerer und Pastoralreferent Walter Blenker.

Anlässlich der Fusion findet am 02.11.2014 um 9.30 Uhr, ein feierlicher Gottesdienst unter Leitung des Regionalbischofs Wilfried Theising, Xanten, in der St. Markus Kirche, Bedburg-Hau, Klosterplatz, statt. Der Gottesdienst mit Ministrantinnen und Ministranten aus den früher selbständigen Gemeinden St. Antonius Hau, St. Markus Bedburg, St. Martinus Qualburg, St. Peter Huisberden, St. Stephanus Hasselt und St. Vincentius Till wird musikalisch gestaltet von den Kirchenchören St. Antonius, St. Stephanus und St. Vincentius. Im Rahmen der Messfeier werden die Wünsche, Sorgen und Hoffnungen aller Pfarrangehörigen in Gebeten und Texten vor Gott gebracht, Abschied und Neubeginn werden auch durch symbolische Gaben dargestellt.

Pfarrer Jürgen Lürwer: „Mit großem Einsatz haben viele Gemeindemitglieder, besonders im Fusionsausschuss, in den Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen die Wege in die gemeinsame Zukunft bereitet. Viel Zeit und Ideen sind zusammengeflossen, um voneinander zu hören, zu lernen, sich auszutauschen. Glaubens- und Gemeindeleben sind in allen Ortsteilen unterschiedlich ausgeprägt; da macht es Freude, die unterschiedlichen Erfahrungen auszutauschen. Die Vielfalt soll sich auch im Fusionsgottesdienst widerspiegeln, und, soweit möglich, auch in der großen Pfarrei beibehalten werden. Gleichzeitig versuchen wir, uns gegenseitig zu bestärken, eins - und füreinander da zu sein.“
Im Anschluss an den Festgottesdienst sind alle Pfarrangehörigen, Gottesdienstmitfeiernde und alle, die sich mit der neuen Pfarrei in Bedburg-Hau verbunden fühlen, zum Empfang und zum Imbiss in den Ratssaal der Gemeinde Bedburg-Hau, Rathausplatz 1, eingeladen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.