Bürgermeister Driessen: "Wenn es Euch nicht gäbe ..."

Anzeige
Das Foto zeigt v.l. Dietrich Janssen, Bürgermeister Peter Driessen, Kerstin Thielen, Heinz Arians, Sandra van Beek, Maria Mott, Annemarie Jacobs, Johannes Neuy, Gudrun Söns, Heiner Kelputt, Heiner Burke, Hermann Josef Uffermann, Jörg Bergmann Ludger Thissen, Ausschussvorsitzender Klaus Brandt und Franz Grunenberg (nicht anwesend waren Heinz Minor und Maria Baumann)
Erstmals nach zwölf Jahren wurden in Bedburg-Hau wieder freiwillig Engagierte ausgezeichnet. Der Rat hatte sich für eine Veranstaltung im würdigen Rahmen ausgesprochen. Einen perfekten Abend erlebten die Ehrenamtlichen im Restaurant Post in Moyland bei einem exklusiven Abendessen mit musikalischer Untermalung durch die Geschwister Johanna und Katharina Schulte. Und groß war natürlich die Freude über den Ehrenamtspreis, einer Glasskulptur mit Gravur. Bürgermeister Peter Driessen: „Wenn es Euch nicht gäbe, man müsste Sie und Euch erfinden, denn eine dörfliche Gemeinschaft, wie wir sie alle hier leben, ist ohne die „Triebfeder“ Ehrenamt nicht möglich“. Die Auszeichnungen nahmen Klaus Brandt, Vorsitzender des Freizeit-, Jugend--Sport- und Kulturausses und Bürgermeister Driessen vor. Der nächste Ehrenamtspreis soll in zwei Jahren verliehen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.