Bürgerstiftung spendet 500 Euro für den Karneval

Anzeige
Scheckübergabe an Prinzessin Laura: Stefan Berns, Laura Jacobs und Klaus Elsmann von der Karnevalsabteilung des BSV freuen sich mit den Vorstandsmitgliedern der Bürgerstiftung Till-Moyland (v.l.) Hans-Peter Linzen, Bruno Ketteler, Andreas Wolff, Dietmar Tiggelbeck und Stifter Willy Goebels (r.) (Foto: Bürgerstiftung)

Bedburg-Hau/Till-Moyland. Im Sommer vergangenen Jahres wurde die Bürgerstiftung Till-Moyland errichtet. Zu deren Stiftungszwecken gehört neben der Heimatpflege und Heimatkunde, der Jugend- und Altenhilfe auch die Förderung des traditionellen Brauchtums.

Seit Anfang der 90er Jahre stellt die Karnevalsabteilung des Bürgerschützenvereins Till-Moyland in fünfjährigem Turnus die Tulpensonntagsprinzessin, mittlerweile zum sechsten Mal. Seit dem 11.11. letzten Jahres ist die Tiller Prinzessin Laura (Jacobs) Chefin aller Bedburg-Hauer Närrinnen und Narren.

Bürgerstiftung würdigt Einsatz der Karnevalisten

Da verwundert es nicht, dass die Bürgerstiftung den Einsatz der Karnevalisten um Klaus Elsmann besonders würdigt. In der Gaststätte Jacobs wurde jetzt im Beisein von Stifter Willy Goebels ein Betrag in Höhe von 500 Euro an die Karnevalisten übergeben. „Der Karneval und die tollen Prinzessinnen der letzten Jahrzehnte sind aus Till-Moyland nicht wegzudenken“, hob Hans-Peter Linzen, Vorsitzender des Stiftungsvorstands und selbst überzeugter Karnevalist, hervor. „Die fünfte Jahreszeit verbindet Jung und Alt in unserem Dorf, das ist enorm wichtig.“

Als Bestätigung der ehrenamtlichen Tätigkeit wertet auch Klaus Elsmann die Unterstützung der Stiftung. „Karnevalisten investieren nicht nur viel Zeit und Herzblut in ihr Hobby. Eine Karnevalssession ist auch mit erheblichen finanziellen Aufwendungen verbunden“, bringt Elsmann die Dinge auf den Punkt. „Der Zuschuss tut unserer Kasse daher richtig gut.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.