Erinnerung und Gedenken sind Zeichen gegen das Vergessen

Wann? 01.09.2015 11:00 Uhr

Wo? Klinikfriedhof, Südlicher Rundweg, 47551 Bedburg-Hau DE
Anzeige
Bedburg-Hau: Klinikfriedhof | So lautet die Überschrift auf der Einladung vom Bürgermeister Peter Driessen Bedburg-Hau zur Gedenkveranstaltung am 1. September, 11 Uhr auf dem Friedhof der Landesklinik Bedburg-Hau.
In diesem Jahr sind es 70 Jahre her, dass die Totalität des Zweiten Weltkrieges beendet wurde. Blicken wir 101 Jahre zurück, denken wir an den Ausbruch der ersten, weltumfassenden Katastrophe.
Auf dem Klinikfriedhof in Bedburg-Hau finden wir 870 Gräber von Toten jener Kriege und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft aus 17 Nationen
Die Gemeinde Bedburg-Hau und die Landesgeschäftsstelle des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge haben eine Form gefunden, damit diese Gräber mehr Aufmerksamkeit erlangen.
Die Gräberanlagen haben nach jahrelangen, umfangreichen Instandsetzungsmaßnahmen ein neues Aussehen bekommen.
Wir möchten mit einer Gedenkveranstaltung am 1. September diese Gräber und die Geschichte der dort ruhenden Toten wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen.
Peter Driessen Bürgermeister und Ortsvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Ablauf:
Musikalischer Auftakt
Begrüßung und Grußworte
Zwischenmusik
Schülerinnen und Schüler: Krieg und Gewalt gestern und heute
Projekt Informationstafel
Enthüllung der Tafel
Einsegnung der Gräber, Gebet
Niederlegung von Kränzen und Gestecken
Dankesworte
Schlussmusik
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.164
Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau | 27.08.2015 | 17:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.