FAIR-teiler dankt den Ehrenamtlichen

Anzeige
Die Radler beim Start
Bedburg-Hau: Pfarrheim St. Markus | Jährlich 100 Tage im Einsatz, 20 Tonnen Lebensmittel bei den Sponsoren abholen und auf Verwendbarkeit prüfen, ca. 3.000 Einkaufsbeutel füllen und 2.000 Tassen Kaffee ausschenken, ungezählte Beratungsgespräche führen: Das ist der „Job“ der Ehrenamtlichen des FAIR-teilers!

Jedes Jahr bedankt sich der FAIR-teiler - Lebensmittelhilfe & Basisberatung für Hilfesuchende aus Bedburg-Hau bei allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einem Ausflug für das geleistete Engagement.

Mit dem Rad ging es dieses Mal von Schneppenbaum aus nach Grieth am Rhein, wo nach einer Kaffeepause der Ütruper Wilhelm Miesen eine spannende Zeitreise in die Geschichte dieses Hanse- und Zollstädtchens mit der Gruppe unternahm.
Der schöne Ausflugstag klang dann mit einem gemeinsamen Abendessen im Ortsteil Till und einem regen Austausch unter Gleichgesinnten aus.

Die beigefügten Fotos zeigen die Fahrradgruppe beim Start am Pfarrheim St. Markus und alle Teilnehmer auf dem Deich in Grieth und bei der Führung.

Übrigens: Der FAIR-teiler sucht dringend Interessierte, die das Team der BasisberaterInnen verstärken könnten. Deren Aufgabe ist, die Bedürftigkeit der Kunden anhand von Bescheinigungen zu überprüfen und bei sonstigen Fragen und Problemen ein offenes Ohr zu haben und Hilfestellungen geben zu können. Da wir inzwischen viele geflüchtete Menschen zu unseren Kunden zählen, sind Fremdsprachenkenntnisse (englisch, französisch, arabisch) sehr hilfreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.