Hasselter Kindergarten besucht die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Anzeige
Bedburg-Hau: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau | Da gab es für die Kinder des Hasselter Kindergartens "St. Stephanus" kein Halten mehr. Als Oberbrandmeister Marc Ingenhaag das riesige Tor des Gerätehauses öffnete und das große Hilfeleistungslöschfahrzeug zur Besichtigung freigab, war das ohne Zweifel für die Kinder das Highlight des Tages.

Der Besuch und die Besichtigung des Gerätehauses an der Kalkarer Straße hatte jedoch auch einen pädagogischen Hintergrund. Marc Ingenhaag erklärte dazu: "Brandschutzerziehung steht mit dem Kindergarten bei uns jedes Jahr auf dem Programm."

So bekamen die Kinder vor dem Entern des Feuerwehrautos beispielsweise erklärt, wie Feuer entsteht, wie Rauchmelder funktionieren und dass man sich bei Einsätzen der Wehr vor Männern in Atemschutzkleidung nicht zu fürchten braucht. "Da lernen die Kinder auch, dass Feuer Luft braucht und dass man es ersticken kann", so Marc Ingenhaag weiter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.965
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 22.11.2016 | 10:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.