Jürgen Evers: Gründer der Jugendfeuerwehr Bedburg-Hau „Der Mann mit Ausdauer und Überzeugungskraft“

Anzeige
Jürgen Evers (mitte) erhielt von Kreisjugendfeuerwehrwart Peter Krings (links) und Kreisbrandmeister Paul-Heinz Böhmer (rechts) die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Silber.
Bedburg-Hau: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau | Jürgen Evers aus Qualburg ist wohl das, was man einen Überzeugungstäter mit Ausdauerkraft nennt. 1999 war er Gründungsvater der Jugendfeuerwehr Bedburg-Hau. Damals schrieben die Tageszeitungen: „Zum 65jährigen Bestehen gönnt sich die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau ein besonderes Geschenk. Eine Jugendfeuerwehr“.

Auf die Frage nach dem Warum antwortet Jürgen Evers heute in seiner gewohnt ruhigen und sachlichen Art: „Ich war schon immer überzeugt von der Idee. Das schon Jahre vor der Gründung der Jugendfeuerwehr. Ich wollte was Sinnvolles anschieben, musste jedoch lange Überzeugungsarbeit leisten“.

1999 wurde die Jugendfeuerwehr Bedburg-Hau gegründet


Vor nunmehr 16 Jahren war es soweit. Bei dem damals gerade ins Amt als Wehrführer gewählte Josef Ingenhaag traf Evers Idee auf Gehör. Die beiden legten damit einen wichtigen Baustein für die Nachwuchsgewinnung der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau. Mit 24 Jugendlichen ging man damals an den Start. Die meisten von den „Kleinen“ damals, stehen heute im aktiven Feuerwehrdienst. Ihnen hat Jürgen Evers wohl das „Überzeugungstäter-Gen“ mit Erfolg übertragen. Aktuell sind in der Jugendfeuerwehr 16 Mädchen und Jungen aktiv. Sie treffen sich 14tägig mit ihren Betreuern zu den Gruppenabenden.

Heute möchte Jürgen Evers in die zweite Reihe zurücktreten und die Leitung der Jugendfeuerwehr in jüngere Hände geben. Der Familienvater, dessen Kinder selbst zu Mitgliedern der Feuerwehr geworden sind, gibt die Verantwortung an seinen Stellvertreter Thomas Burke weiter, der zukünftig von Christian Flücken unterstützt wird. Für sein neues Amt erhielt Christian Flücken aus den Händen von Wehrleiter Stefan Veldmeijer eine Ernennungsurkunde.


Ehrennadel verliehen


Aber einfach gehen lassen wollte man Jürgen Evers nicht: Für sein langjähriges Engagement in der Jugendfeuerwehr gab es eine ganz besondere Ehrung. Aus den Händen von Kreisjugendfeuerwehrwart Peter Krings und Kreisbrandmeister Paul-Heinz Böhmer erhielt er die Ehrennadel der nordrhein-westfälischen Jugendfeuerwehr in Silber.

In ihren Reden stellten Peter Krings für die Jugendfeuerwehr und Stefan Veldmeijer als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau die langjährige Arbeit von Jürgen Evers als bemerkenswert heraus und dankten ihm dafür. Bei den anwesenden Feuerwehrangehörigen und Mitgliedern der Jugendfeuerwehr gab es dafür langanhaltenden Applaus.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14.312
Willi Heuvens aus Kalkar | 13.09.2015 | 08:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.