Nach Zugpanne war Evakuierung der Fahrgäste vorgesehen

Anzeige
Bedburg-Hau: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau |

Durch einen technischen Defekt musste gestern (27.01.2016) ein Zug der NordWestBahn im Bereich des Bahnübergangs Peter-Eich-Straße/ Saalstraße seine Fahrt abbrechen und auf der Strecke stehen bleiben.

Um die nach Bahnangaben etwa 100 im Zug befindlichen Reisenden aus dem Zug zu geleiten, wurde um 20:38 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau alarmiert.

Während die Einsatzkräfte sich auf die Evakuierung vorbereiteten, um die Fahrgäste sicher aus dem Zug zu bringen, konnte gegen 20:56 Uhr der Schaden am Zug behoben werden, so dass er seine Fahrt in Richtung Kleve fortsetzen konnte.

Somit war ein Eingreifen der Feuerwehr nicht mehr notwendig. Im Einsatz waren etwa 30 Kräfte unter der Leitung der Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14.309
Willi Heuvens aus Kalkar | 28.01.2016 | 13:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.