Bin hoch erfreut über diese Raupe

Anzeige
Es ist die Raupe des sehr seltenen Schwalbenschwanzes und hoch erfreut bin ich, weil ich in meinem Garten gleich mehrere Raupen fand.
Der Schwalbenschwanz (Papilio machaon), einer der prächtigsten heimischen Schmetterlinge und auch einer der Größten mit einen Flügelspannweite bis zu 9 Zentimeter. Er ist besonders geschützt nach dem Bundesnaturschutgesetz (BNatSchG). Im Süden Deutschlands ist er häufiger anzutreffen, hier im Norden eher selten.
Den Falter selbst habe ich in natura noch nie gesehen und würde mich natürlich noch mehr freuen, wenn die Raupen sich verpuppen und ein Schmetterling schlüpfen würde.
Die Raupen haben eine Besonderheit, sie besitzen eine „Nackengabel“, ein rot-gelbes Organ, das bei Gefahr hervorschnellt und einen fauligen Geruch zur Abwehr von Fraußfeinden absondert. Auf zwei Bildern ist es deutlich zu sehen. Die Raupe ernähren sich von der wilden Möhre, Dill, und anderen Doldenblütlern wie z.B. Liebstöckel (Maggi-Kraut) und genau an letzteres fand ich die Raupen.

Hier ein Video vom Ei bis zum Schmetterling:


9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
16.335
Christiane Bienemann aus Kleve | 11.06.2018 | 17:52  
16.327
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 12.06.2018 | 10:03  
35.217
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 12.06.2018 | 10:05  
16.327
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 12.06.2018 | 11:30  
18.051
Willi Heuvens aus Kalkar | 13.06.2018 | 08:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.