Fünfte bundesweite „Stunde der Wintervögel“

Anzeige
NABU und LBV rufen vom 9. bis 11. Januar zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ (Vogelzählung) auf. Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, lassen sich dabei zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa ziehen. Gezählt werden soll allerdings nur im Wohngebiet, Gärten und Parks.

Uns so geht’s:

1. Vögel zählen.
Suchen Sie sich einen Platz, von wo aus Sie gut beobachten können. Notieren Sie von jeder Art die höchste Anzahl der Vögel, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig zu sehen waren. Das vermeidet Doppelzählungen. Nutzen Sie auch die Zählhilfe zum Ausdrucken. hier klicken
2. Beobachtungen melden.
Im Internet:
Bitte nutzen Sie das Online-Meldeformular (ab 9. Jan. freigeschaltet): hier klicken
Per Post:
Von einem unserer 200.000 Teilnahmeflyer den Meldebogen abtrennen, mit 45 Cent frankieren und bis zum 19. Januar 2015 an NABU, Stunde der Wintervögel, 10469 Berlin absenden (Datum des Poststempels). Flyer zum Ausdrucken: hier klicken
Telefonisch:
Unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1157115 werden Ihre Daten am 10. und 11. Januar 2015 von 10 bis 18 Uhr auch direkt entgegen genommen.

Meldeschluss ist der 19. Januar 2015.

Weitere Informationen: http://nrw.nabu.de/projekte/sdw/
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
31.709
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 05.01.2015 | 11:00  
12.997
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 05.01.2015 | 19:22  
2.593
Sybille Weber aus Essen-Steele | 07.01.2015 | 14:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.