Jetzt Bäume fällen weil anscheinend Bauvorhaben einfach aus dem Himmel fallen?

Anzeige
Bedburg-Hau: Jetzt Bäume fällen | Ende April berichtete ich über gefällte Bäume auf der Sonderbaufläche der Müllumladestation in Moyland (Laut § 39 Bundesnaturschutzgesetz ist es verboten in der Zeit vom 1. März bis 30. September Bäume die Außerhalb des Waldes stehen zu fällen). Es soll dort ein Regenwasserrückhaltebecken durch die Kreis Klever Abfallwirtschafts GmbH gebaut werde. Weder der Kreis Kleve (Bau, Landschaftsschutz, Abfall) noch die Gemeinde (bis heute) hatten davon Kenntnis. Meine Frage damals: Fallen solche Planungen einfach aus dem Himmel, hätte man nicht vor dem 1. März die Bäume fällen können?

Und nun schon wieder ein Fall

Auf dem Gelände der LVR-Dietrich-Bonhoeffer-Schule, am Alten Park, wurden vier große Ahornbäume gefällt und zusätzlich eine 20 Meter lange Buchenhecke entfernt. Es sollen dort Container als zusätzliche Klassenräume aufgestellt werden. Auch hier die Frage: Ist das Vorhaben plötzlich aus dem Himmel gefallen? Hätte man nicht vor dem 1. März fällen können?
Wie ist es möglich, dass gewisse „Stellen“ sich diese Dreistigkeit erlauben?
Geh DU, als privater mal hin und fälle jetzt einen Baum. Da gibt es aber richtig Ärger.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
33.856
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 24.05.2017 | 11:10  
14.790
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 24.05.2017 | 12:32  
12.294
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 24.05.2017 | 21:16  
1.067
Volker Bödigheimer aus Oberhausen | 25.05.2017 | 08:14  
14.790
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 25.05.2017 | 09:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.